Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landesmeisterschaft und Schokolade

Reiner Wieneke vor dem Wettkampf in der Wechselzone (Foto: privat)

Triathlet Reiner Wieneke beendet die Saison mit einem Sieg

os. Buchholz. Einmal noch gab Triathlet Reiner Wieneke nach einer langen Saison sportlich alles: Beim Elbe-Triathlon in Hamburg-Allermöhe holte sich der Buchholzer, der am heutigen Samstag seinen 66. Geburtstag feiert, den Landesmeister-Titel in der Klasse M65.
Wieneke lieferte sich auf der olympischen Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 km Rad fahren, 10 km Laufen) ein Fernduell mit seinem langjährigen Konkurrenten René Croissier, der im parallel stattfindenden Verbandsliga-Wettbewerb startete. Wieneke hatte ganz knapp das bessere Ende für sich: Der ehemalige BBS-Lehrer benötigte für die Strecke 2:46:12 Stunden und war letztlich ganze zwei Sekunden schneller als Croissier.
Auf der Schwimm- (32:43 Minuten) und Radstrecke (1:06:18 Stunden) war Wieneke gut unterwegs, die Laufstrecke (1:02:26 Stunden) wurde wegen anhaltender Beschwerden an der Achillessehne zur Tortur.
"Ich bin froh, dass die Saison vorbei ist. Ich habe jetzt auch keine Lust mehr", sagte Wieneke, der drei Landestitel holte und als Krönung gemeinsam mit Dr. Rainer Brase und Dr. Jochen Menzel die Ironman-Staffel in Glücksburg meisterte (das WOCHENBLATT berichtete). Als Belohnung für monatelanges Training und Disziplin gönnte sich Reiner Wieneke nach der letzten Wettkampf der Saison ein extragroßes Stück Schokolade.