Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

MTV Eyendorf gewinnt das Landesliga-Derby

In dieser Szene kommt Henriette Heerens (re.) von der HSG Elbmarsch an der Eyendorfer Abwehrspielerin Julia Petersen nicht vorbei
(cc). MTV Eyendorf, wie hast Du Dich verändert! In der vwergangenen Saison stiegen die Landesliga-Handballerinnen des MTV fast ab, jetzt stehen sie nach sechs Spieltagen mit 6:6 Punkten auf Tabellenrang sechs. Zuletzt gab es drei Siege in Serie.
Der neue Trainer Hermann Steffens ist einer der Gründe, warum es im Moment gut läuft.
Zuletzt gab es ein einen überzeugenden 24:18 (12:5)-Heimsieg im Landkreis-Derby gegen Aufsteiger HSG Elbmarsch. Haupttorschützin im ersten Durchgang bei den Gastgeberinnen war Philine Knopp, die sieben Treffer erzielte.
Mitte der ersten Halbzeit hatte es schon den ersten Schock für die HSG Elbmarsch gegeben, weil sich Nicole Gaser den Finger auskugelte und nicht weiterspielen konnte. „Den Ausfall hat meine Mannschaft nicht so schnell kompensieren können. Wir haben fortan zu wenig Gegenwehr gezeigt“, analysierte HSG-Trainer Waldemar Stenka
Nach der Halbzeitpause stellte Elbmarsch seine Abwehr um und nahm Eyendorfs torgefährliche Philine Knopp in kurze Deckung. Das zeigte Wirkung, aber auf der anderen Seite fehlte den HSG-Spielerinnen oft der Mut, den eigenen Angriff auch mit einem Torwurf abzuschließen. Das nutzten die Gastgeberinnen, die nach schnellem Umschaltspiel Mitte der zweiten Halbzeit bereits mit 20:7 in Führung lagen. Bei diesem Vorsprung konnte auch MTV-Trainer Steffens häufiger wechseln. In der Folgezeit konnten sich die Gäste noch deutlich steigern, doch zu mehr als den 18:24-Endstand reichte es nicht. Die besten Werferinnen waren Philine Knopp (10/2) für Eyendorf und Nicola Matthies (7/2 Tore) für die Gäste vom Deich. Weiter spielten: MTV Embsen – MTV Ashausen-Gehrden 24:21, SV Garßen-Celle – TuS Bergen 17:22, und HV Lüneburg (Spitzenreiter) – SV Altencelle II 32:18.
• Am Sonntag, 11. November, stehen für beide Landkreisteams Heimspiele auf dem Plan: Eyendorf spielt um 15 Uhr im Mittelfeldduell gegen den Tabellensiebten TSV Wietzendorf, die HSG Elbmarsch (Rang 9) empfängt um 16 Uhr in Stove den TuS Oldau Ovelgönne (8.).