Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

MTV Tostedt gewinnt 6:4

Annre Sewöster war die Matchwinnerin beim MTV (Foto: Angerer)

TISCHTENNIS: Mit Heimsieg die Zweitligasaison beendet

(cc). "Die Weichen haben wir im Doppel gestellt und Anne Sewöster hat dann mit zwei grandiosen Einzelsiegen für uns den Sack zum 6:4 zugemacht", berichtete Abteilungsleiter Michael Bannehr, vom letzten Saison des MTV Tostedt gegen TTK Großburgwedel in der 2. Bundesliga: "Damit ist uns sowohl der sichere Klassenerhalt als auch die Derbyrevance gelungen."
Da bei Großburgwedel die Spielerin Dijana Holokova verletzt war und nicht spielen konnte, ging Tostedt bereits nach den Eingangs-Doppeln mit 3:0 in Führung. Da Großburgwedel Holokova auch im Einzel aufgestellt hatte, ging anschließend auch das erste Einzel kampflos an Vivien Scholz. Im zweiten Einzel verlor Svenja Koch gegen Trifonova. Die nächste Niederlage musste Lotta Rose gegen Aida Rahmo hinnehmen. Nach der Pause präsentierte sich aber Anne Sewöster in prächtiger Form und gewann gegen Amelie Rocheteau. Damit revanchierte sie sich für die Niederlage aus der Hinrunde. Auch das Einzel von Svenja Koch gegen Holokova ging kampflos an Tostedt. Anschließend behielt auch im Youngster-Duell Rocheteau gegen Lotta Rose die Oberhand. Den Punkt zum 6:4-Erfolg für den MTV sicherte Anne Sewöster mit ihrem Sieg im Einzel gegen Rahmo. "Mit drei Siegen aus den letzten drei Heimspielen haben wir dann auch unabhängig davon, ob der Offenburger Protest zu unserem Nachteil ausgeht, die Klasse gesichert, da heute sowohl Offenburg zuhause 2:6 gegen Langstadt als auch Saarbrücken mit 1:6 in Uentrop verloren haben", berichtete Bannehr. "Von Vivien Scholz  und Anne Sewöster haben wir uns nach dem Spiel gebührend verabschiedet und auf Yvonne Kaiser und Irene Ivancan, die beide zur neuen Saison wieder zu uns zurückkehren werden, freuen wir uns schon ganz doll in Tostedt."