Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Punkteteilung im Stadtderby

Der Elbmarscher Mark Schade (Mitte) kann sich in dieser Szene gleich gegen zwei Borsteler Gegenspieler durchsetzen (Foto: Ingo Howe)

FUSSBALL: MTV Borstel-Sangenstedt und Eintracht Elbmarsch trennen sich im Nachholspiel der Bezirksliga 3:3 unentschieden

(cc). In kämpferischer Hinsicht wurde das Winsener Stadtderby der Fußball-Bezirksliga II zwischen dem Tabellenelften MTV Borstel-Sangenstedt und der Eintracht Elbmarsch (Rang 10) seinem Anspruch gerecht. Beide präsentierten sich am Mittwochnachmittag in prächtiger Torlaune. Allerdings gab es auf beiden Seiten auch spielerische Defizite. Am Ende trennte man sich gerecht mit 3:3 (1:1).
Die Hausherren gingen durch den Treffer in der 5. Spielminute von Luca Meyer mit 1:0 in Führung. Aber die Gäste konnten durch Simon Schubert in der 35. Minute zum 1:1 ausgleichen. Schubert wurde von Ali Moslehe bedient, der sich auf der linken Seite durchgesetzt hatte. Dabei blieb es bis zum Pausenpfiff.
Nach dem Seitenwechsel geriet Borstel-Sangenstedt allerdings in Rückstand. Elbmarsch Keeper Nico Fabian brachte mit einem langen Ball Ali Moslehe in den Lauf, der sich gegen den Borsteler Lukas Cibis durchsetzte und anschließend den Ball zum 2:1 (49. Minute) für seine Mannschaft einschieben konnte. Die Führung der Elf vom Deich hielt aber nur zwei Minuten, denn Keeper Fabian vermutete eine Abseitsstellung und versuchte nur halbherzig zu klären. Da war Maximillian Janke zur Stelle, der postwendend zum 2:2-Ausgleich (51.) für Borstel traf. Aber die Eintracht ging eine Viertelstunde vor Schluss ein zweites Mal in Halbzeit zwei in Führung: Nach einer Ecke köpfte Jan-Claas Eckermann den Ball zum 3:2 (72. Minute) über die Linie. Bei der Heimmannschaft schien plötzlich die Luft ausgegangen zu sein. Aber es war noch nicht der Sieg für die Elbmarsch. Denn in der Schlussminute der regulären Spielzeit traf Tim Bruns zum 3:3-Endstand (90.).