Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Bendestorf und Ramelsloh torhungrig

TVV-Kapitän Ralph Kohn (li.) behauptet den Ball im Laufduell vor dem Jesteburger Luca-Alexander Schmid
FUSSBALL: Sonntag steigt das Ortsderby zwischen Bendestorf und Jesteburg
(cc). Der Abstieg des SV Bendestorf aus der Bezirksliga in die Fußball-Kreisliga steigert im Team den Torrausch! Der SVB war auf dem Punkt genau da und gewann souverän mit 7:0 beim MTV Ashausen-Gehrden. Dreifacher Torschütze: Tim Dohnke. Zwei Tage zuvor feierte der MTV Ramelsloh einen deutlichen 6:2-Auswärtssieg beim Buchholzer FC, der schon als einer der Favoriten der neuen Liga-Saison gehandelt wurde. Zweifacher Torschütze beim MTV war Janik Schmahle.
Weiter spielten: TuS Nenndorf – TV Welle 2:1, FC Este – FC Rosengarten 1:1, VfL Jesteburg – TVV Neu Wulmstorf 1:2, TSV Holvede-Halvesbostel – TuS Fleestedt 1:1, TSV Heidenau – TV Meckelfeld II, und TSV Auetal – SG Estetal 2:5.
Am kommenden Sonntag, 26. August, 15 Uhr, steigt das mit Spannung erwartete Ortsderby zwischen dem SV Bendestorf und dem VfL Jesteburg, der am vergangenen Wochenende eine 1:2-Heimniederlage gegen den TV Neu Wulmstorf hinnehmen musste. „Eine selbstverschuldete Pleite. In Bendestorf werden wir es besser machen“, verspricht VfL-Trainer Marcel Skrzypek.
In der Tabelle der Kreisliga steht TVV Neu Wulmstorf (6 Punkte) aktuell vor Aufsteiger FC Rosengarten (4) auf dem ersten Tabellenplatz. Auf Rand drei steht mit drei Zählern steht der SV Bendestorf, der bisher ein Spiel in der neuen Saison bestritten hat. Der VfL Jesteburg ist Tabellen-10.