Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Top-Teams der Regionalliga noch eine Nummer zu groß

Das A-Jugendteam des TSV Buchholz 08 mit Trainer Sven Friesendorf

HOCKEY: A-Jugendteam von Buchholz 08 startete mit zwei Niederlagen in neue Hallensaison

(cc). Am ersten Spieltag der neuen Hallen-Saison in der Hockey-Regionalliga Nord der männlichen Jugend musste der gastgebende TSV Buchholz 08 zwei Niederlagen hinnehmen: Erst ein 2:7 gegen den Club an der Alster, dann 1:9 gegen den amtierenden deutschen Vizemeister der Feldsaison, den Uhlenhorster HC. Trotzdem war 08-Trainer Sven Friesendorf mit der Leistung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. „Das Team muss erst in der Liga ankommen“, so der Coach zuversichtlich.
Denn die Gegner, die der TSV Buchholz 08 am ersten Heimspieltag der neuen Saison zu knacken hatte, war das Beste aus den Hockey-Hochburgen aus Hamburg und Schleswig-Holstein. Die männliche A-Jugendmannschaft des TSV hat sich zwar in den vergangenen Jahren enorm gut entwickelt, und wird voraussichtlich auch in der Regionalliga mithalten können. Die 08-Hockeysparte hat bei insgesamt 130 Mitgliedern nur eine relativ kleine Jugendabteilung. Dagegen zählt der UHC rund 500 Jugendliche.
Im Sportjahr 2019 kommenden die besten deutschen Mannschaften der männlichen A-Jugend in Buchholz zusammen. Der TSV wird am 16./17. Februar die nordostdeutschen Meisterschaften in den Sporthalle Am Kattenberge ausrichten (das WOCHENBLATT berichtete). Wenn die Nachwuchsmannschaft von 08 noch dabei sein will, muss sie sich noch über die Regionalliga qualifizieren. „Nur die drei Erstplatzierten aus der Liga können um den nordostdeutschen Titel spielen“, sagt 08-Organisator Volker Everts.