Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verfolgerduell ohne Sieger

Im Nachbarschaftsduell lieferten sich der Bendestorfer Norman Sasse (li.,) und Mikosch Rahn vom Buchholzer FC packende Zweikämpfe auf dem schweren Boden
(cc). Keinen Sieger gab es im Verfolgerduell der Fußball-Kreisliga zwischen dem Tabellenvierten SV Bendestorf und dem bisherigen Zweiten Buchholzer FC. Beide Teams trennten sich am Samstag 2:2 unentschieden. Der Buchholzer FC hatte nach Halbzeit eins schon mit 2:0 geführt, doch die Hausherren kamen nach der Pause wieder zurück und schafften noch den Ausgleich.
Nach zwei Toren im ersten Abschnitt durch Martin-Ole von Rönn zum 0:1 (5. Minute) und durch Samir Rabbi zum 0:2 (39.) hatte der bisherige Tabellenzweite Buchholzer FC scheinbar schon für eine Vorentscheidung gesorgt. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren aber immer besser auf und ließen kaum noch Chancen des BFC zu. Nach einem Patzer in der Gäste-Abwehr war plötzlich Markus Niefert zur Stelle, der mit seinem Treffer zum 1:2 (56.) für Bendestorf verkürzte. In der Schlussphase der Partie schickte SVB-Trainer Patrick Hohnschild seinen torgefährlichen Felix Kaufmann in die Spitze, der zum verdienten 2:2-Ausgleich (86.) traf. Damit wahrten Bendestorf und der Buchholzer FC die Chance auf Platz zwei, der zum Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt. Neuer Tabellenzweiter ist der TVV Neu Wulmstorf nach dem 3:0-Sieg gegen den MTV Ramelsloh.
Auf dem ersten Tabellenplatz bleibt der TuS Fleestedt, der im Freitagsspiel mit 2:0 gegen den VfL Jesteburg gewann. Schon im ersten Durchgang machte der Spitzenreiter auf heimischem Platz das 2:0 gegen VfL Jesteburg perfekt. Die Tore für die Seevetaler erzielten Winterneuzugang Sascha Gorris in der 4. Spielminute, der nach einer Ecke den Ball aus 14 Metern über die Linie brachte, und Sascha Melingkat (45.+3 Minute), der einen Handelfmeter zum 2:0 verwandelte. Nach dem Seitenwechsel verwaltete TuS Fleestedt vorwiegend den Vorsprung, hatte aber noch die Chance den dritten Treffer zu erzielen. Benjamin Prosenbauer traf nach einem gut gespielten Konter aber nur den Pfosten. Der VfL Jesteburg bleibt nach der Niederlage auf Rang zehn der Tabelle und muss weiter um den Klassenverbleib bangen.
• Weiter spielten: SG Estetal - TSV Heidenau 2:1, TSV Auetal - TuS Nenndorf 1:1, TV Welle - TSV Holvede/H. 1:1, TV Meckelfeld II - FC Este 1:4, FC Rosengarten - MTV Ashausen/G. 1:3.
• Am Freitag, 15. März, spielen: TuS Nenndorf - TSV Heidenau (19.30 Uhr), Buchholzer FC - TuS Fleestedt (20.15 Uhr).