Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weltklasse in Hittfeld

Ex-Weltmeister Steffen Fetzner brillierte in Hittfeld

TISCHTENNIS: Oldenburger TB kam mit Ex-Weltmeister Steffen Fetzner

(cc). Wer kann das schon von sich behaupten, gegen einen Weltmeister gespielt zu haben und ihm sogar einen Satz abgenommen zu haben? Das gelang jetzt Rico Buchholz mit 12:10 im Einzel des zweiten Satzes, der mit seinem Team des TSV Eintracht Hittfeld am vergangenen Samstag in heimischer Halle gegen den Ligafavoriten der Tischtennis-Verbandsliga Nord, dem Oldenburger TB mit dem früheren Weltmeister im Doppel (mit Jörg Roßkopf), Steffen Fetzner, „nur“ eine 3:9-Niederlage hinnehmen musste. Dabei hat der inzwischen 50-jährige Sport-Held von 1989, der insgesamt 206 Länderspiele für Deutschland bestritt, nach rund 30 Jahren nur wenig von seinem Können eingebüßt.
"Mein erstes Spiel gegen einen Ex-Weltmeister", strahlte der Seevetaler Kapitän. "Für mich war es logisch, dass ich nur eine Chance habe, wenn ich im Aufschlag und Rückschlag besonders gut agiere. Darum habe ich auch versucht, die Rückschläge so kurz wie möglich zu retournieren", berichtete Rico Buchholz mit berechtigtem Stolz. Tatsächlich hatte er im ersten Satz gegen Fetzner damit noch große Probleme und verlor 5:11. Aber in Satz zwei lief es wie am Schnürchen - bis zum 12:10-Erfolg. Im dritten Satz ging der Hittfelder nach guten Aufschlägen und festen Topspins sogar mit 5:2 und 8:5 in Führung. Am Ende konnte er den Vorsprung nicht durchbringen und verlor knapp mit 9:11. Zu Beginn des vierten Satzes sind dem Seevetaler zu viele leichte Fehler unterlaufen. Er musste auf höheres Risiko gehen und verlor am Ende mit 4:11.
Das nötige Selbstvertrauen bekamen die Gastgeber schon nach dem Sieg im Eingangs-Doppel von Ralf Schweneker und Klaus Igel, die die Oldenburger Lars Brinkhaus und Dirk Vogelsang glatt in drei Sätzen bezwingen konnten. Zwei weitere Punkte für den TSV holten in den Einzeln Timo Anders (3:2 gegen Toby Schüler) und Andreas Raeder (3:1 gegen Dirk Vogelsang).