Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wer wird Sportler des Jahres?

Bei der Sportlerehrung in diesem Jahr: die Familie Laatsch mit (v. li.) Pia, Ben (Sportler des Jahres), Gregor und Maike (Foto: cc)

Auftakt für die 45. Auflage der beliebten WOCHENBLATT-Sportlerwahl: Senden Sie uns Ihre Vorschläge zu

(os). Als WOCHENBLATT-Sportler des Jahres wird man viel beachtet. "In meiner Schule sind viele Schüler und Lehrer auf mich zugekommen und haben mir gratuliert. Das war cool und eine tolle Anerkennung", berichtet Ben Laatsch. Der 15-jährige Cyclecrosser ist amtierender WOCHENBLATT-Sportler des Jahres. Jetzt beginnt die 45. Auflage der beliebten Wahl.
Ben Laatsch wurde aus seinem Verein, der RSG Nordheide, vorgeschlagen. Der 15-jährige Rad-Querfeldeinspezialist ist ein Aushängeschild des Klubs. Ben Laatsch schaut auch in diesem Jahr auf eine erfolgreiche Saison zurück. "Bisher ist es sehr gut gelaufen", berichtet Ben. U.a. standen sechs Siege bei Deutschlandcup-Rennen zu Buche. Im Sommer fuhr Ben Laatsch auch einige Straßenrennen. "Ich gehöre aber ins Gelände, da fühle ich mich wohler", berichtet er.
Derzeit bereitet sich der Realschüler intensiv auf die Deutsche Meisterschaft vor, die am 13. Januar 2019 in Klein-Machnow bei Berlin stattfindet. Bei der letzten DM wurde Ben Dritter in seiner Klasse, jetzt soll es weiter nach vorn gehen. Ben geht davon aus, dass er sich mit seinen Dauerkonkurrenten Benjamin Krüger, Silas Kuschla und Daniel Schrag um den Sieg und einen Platz auf dem Podium kämpfen wird.
• Wer soll Nachfolger von Ben Laatsch sowie der Sportlerin des Jahres, Fabienne-Renée Liepelt und der Mannschaft des Jahres, die Oberliga-Handballerinnen des MTV Tostedt, werden? Sie, liebe Leserinnen und Leser, können das wieder aktiv mitentscheiden. Senden Sie uns Ihre Vorschläge für Ihre sportlichen Favoriten zu. Eine Altersbeschränkung für die Kandidaten gibt es nicht, sie müssen lediglich einem Verein im Landkreis Harburg angehören. Auch die Sportart ist nicht vorgegeben.
Schicken Sie uns bis Samstag, 22. Dezember, eine Postkarte oder einen Brief mit ihren Favoriten an den WOCHENBLATT-Verlag, Bendestorfer Str. 3-5, 21244 Buchholz, oder senden Sie eine E-Mail an die Adresse sport@kreiszeitung.net. Stichwort ist in allen Fällen "Sportlerwahl 2018".
Parallel hat sich auch die WOCHENBLATT-Sportredaktion Gedanken über die herausragenden Sportler im Jahr 2018 gemacht. In der WOCHENBLATT-Ausgabe am Samstag, 12. Januar 2019, stellen wir Ihnen jeweils fünf Kandidaten vor, die aus Ihrer und unserer Sicht den begehrten Titel "Sportler des Jahres" verdient haben.