Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wild Farmers haben Play-offs erreicht

Daniel Thieben (re.) läuft auf und davon. Da hatte Caleb Fenimore von den Farmers nach Nachsehen (Foto: Hundeborn)

BASEBALL: Sonntag gegen die Hamburg Stealers

(cc). Trotz der beiden Niederlagen (3:8 und 3:4) in der 1. Bundesliga Nord bei den Untochables in Paderborn ist das Baseballteam der Wild Farmers Dohren in die Zwischenrunde eingezogen. „Dabei wären Siege gegen den direkten Verfolger Paderborn wichtig gewesen“, sagte Pressewartin Kirsten Dallmann. Jetzt ist Paderborn neuer Zweiter im Norden.
Die Stealers konnten die Top vier nicht mehr erreichen. Die weiteren Play-off-Teilnehmer aus dem Norden sind neben Dohren, die Teams aus Bonn, Paderborn und Solingen.
Im ersten Spiel in Paderborn sorgten zwar die Wild Farmers für den ersten Run auf dem Scoreborad, aber im dritten Inning waren die Gastgeber wieder hellwach. Ein Single, drei Doubles und ein Error der Wild Farmers bedeuteten vier Runs für Paderborn. Nur ein Innning später legten die Untouchables nach. Ein RBI-Double von Daniel Hinz brachte zwei weitere Runs auf die Anzeigetafel. Aber zwei Runs im sechsten Inning bedeuteten dann die endgültige Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Im achten Inning war das 8:3 perfekt. In der zweiten Partie konnte Edvardas Matusevicius im achten Inning durch einen Sacfly sogar zum 3:3 für die Farmers ausgleich, aber anschließend machte die Paderborner im 10. Inning durch einen Sacfly von Till Schade den 4:3-Sieg klar. n den zweiten Tabellenplatz. "Wir haben heute zwar unglücklich, aber auch verdient verloren . Drei individuelle Fehler plus eine Entscheidung vom Umpire im zweiten Spiel haben uns die Spiele gekostet“, so Farmers Trainer David Wohlgemuth. Am kommenden Wochenende gibt es für die Farmers am Samstag, 23. Juni, ein Single Game in Hamburg und am Sonntag, 24. Juni, 14 Uhr, das nächste Heimspiel gegen die Hamburg Stealers.