Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wild Farmers raus aus der Spur

(cc). Plötzlich hat das Baseballteam der Wild Farmers aus Dohren das Siegen verlernt: In der Zwischenrunde der 1. Bundesliga Nord konnten die Bonn Capitals ihre ungeschlagene Serie bei den Solingen Alligators mit 9:3 und 12:1 fortsetzen. Die Farmers verloren gleich doppelt in Solingen (0:1 und 3:5). "Das ist für uns die sechste Niederlage in den Playoffs in Folge", berichtete Pressewartin Kirsten Dallmann. "Es fehlen die Hits an den richtigen Stellen." Obwohl Pitcher Iwan Galkin beim 0:1 im ersten Spiel eine großartigen Job gemacht hat. Im zweiten Spiel war den Farmers die lange Anfahrt nach Solingen anzumerken. Die  Alligators gingen mit 5:0 in Führung, bevor das Team aus der Nordheide im achten Inning durch einen 2-Run- Homerun von Edvardas Matusevicius und einem Solo Single von Oliver Thieben auf 3:5 verkürzen konnten. 5:3. Das war auch der Endstand. "Wir sind spielerisch sehr gut drauf, aber uns fehlt im Moment einfach auch ein bißchen Glück", sagt der Coach der Farmers, Daivd Wohlgemuth, nach dem Spiel. Am Sonntag, 19. August, müssen die Wild Farmers auswärts bei den Bonn Capitals (34:0 Siege) antreten.