Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zusammen zum Ziel

Weihten den Platz zwischen Holzweg und Bendestorfer Straße ein: (v. li.) Lothar Hillmann (Vorsitzender TSV Buchholz 08), Dirk Hirsch (Erster Stadtrat) und Klaas Jensen (Vorsitzender Buchholzer FC)
 
Der Kunstrasenplatz soll vor allem fürs Training genutzt werden

Buchholzer FC und TSV Buchholz 08 weihen Kunstrasenplatz am Holzweg ein / Knapp 830.000 Euro investiert

os. Buchholz. "Skeptiker haben gesagt, dass dieses gemeinsame Projekt nur in Mord und Totschlag enden kann. Tatsächlich war unsere Zusammenarbeit harmonisch und gut." Das sagte Lothar Hillmann, Vorsitzender des TSV Buchholz 08, am Freitag bei der offiziellen Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes im Sportzentrum am Holzweg. Rund 30 Gäste aus Politik, Sport und Wirtschaft kamen zu der Feierstunde.
Wie berichtet, errichteten Buchholz 08 und der Buchholzer FC (BFC) den Fußballplatz gemeinsam. Insgesamt investierten die Klubs rund 830.000 Euro in den Platz, der vor allem für Trainingszwecke genutzt werden soll. Die Stadt Buchholz gewährte für den Neubau einen Zuschuss in Höhe von 450.000 Euro, 80.000 Euro steuerte der Kreissportbund bei. 180.000 Euro kamen vom BFC, 120.000 Euro von Buchholz 08 - die Kredite wurden über die Volksbank Lüneburger Heide und die Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziert.
Mit dem Kunstrasenplatz lindern die Vereine etwas die Sportplatznot, unter der die Fußballer beider Klubs leiden. Die Plätze des BFC sind seit Langem überspielt und sollen sich künftig besser erholen können. "Wir werden sie weiter für die Punktspiele nutzen, das Training aber weitgehend auf dem Kunstrasenplatz absolvieren", erklärte BFC-Vorsitzender Klaas Jensen. Sein Verein nutzt den Platz dienstags, mittwochs und freitags, Buchholz 08 ist montags und donnerstags dran.
Von dem Neubau besonders profitieren sollen die Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08. "Bislang haben wir immer darunter gelitten, dass wir wegen der fehlenden Sportplätze eine schlechte Saisonvorbereitung hatten. Das wird sich nun ändern", sagte 08-Vorsitzender Hillmann. Obwohl der Platz mit 90 Metern Länge und 60 Metern Breite nach DFB-Statuten für Punktspiele zugelassen ist, sollen die Heimpartien der 08-Kicker weiter an der angestammten Otto-Koch-Kampfbahn am Seppenser Mühlenweg stattfinden. Das habe vor allem logistische Gründe. "Am Holzweg bekommen wir keine 300 Zuschauer unter", sagte Hillmann.
Friedhelm Meyer vom Kreissportbund appellierte an alle Vereine im Landkreis Harburg, sich künftig stärker im Kreis zu engagieren. "Wenn die Klubs weiter Fördergelder haben wollen, müssen wir mehr als bisher gemeinsam auftreten", forderte Meyer. Die Beteiligung am Kreissporttag sei jüngst enttäuschend gewesen. Nur 28,7 Prozent aller Mitgliedsklubs hätten Vertreter entsendet.
Bis Freitag gibt es noch Restarbeiten am Kunstrasenplatz und auf dem kleinen Nebenplatz, auf dem z.B. Torwarttraining stattfinden soll. U.a. werden noch Ballfangzäune aufgestellt. Passend zum Start der Saisonvorbereitung soll der Neubau dann intensiv genutzt werden.
• Schreckmoment für den BFC und Buchholz 08 vor den Restarbeiten: In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten unbekannte Diebe von der Baustelle Reststreifen des Kunstrasens sowie Sand und Granulat. Auf die Bespielbarkeit des großen Platzes und der Trainingsfläche hat der Diebstahl laut BFC-Pressewart Oliver Arndt keinen Einfluss. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Buchholz unter Tel. 04181-2850 zu melden.