Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei Nordmeister gefeiert

Siegerfoto mit (v.l.): „Captain Kirk“, Co-Trainerin Annika Richter, Johannes Wenck, Jonas Just, sowie Longenführer und Vize-Vorsitzender Malte Peters (Foto: PSV Grevelau)

VOLTIGIEREN: Erfolgreiche Titelausbeute für Athleten des PSV Grevelau


(cc). Mit zwei Meistertiteln und Medaillen in Silber und Bronze kehrten die Voltigierer des Pferdesportvereins Grevelau-Winsen von den norddeutschen Meisterschaften aus Hohenhameln zurück.
Damit ging für die Einzelvoltigierer Johannes Wenck (17) aus Garstedt und Jonas Just (20) aus Tornesch, die als Nordmeister gefeiert  wurden, eine erfolgreiche Saison zu Ende. Johannes Wenck wurde norddeutschen Meister bei den Junior-Herren, und Jonas Just holte den Titel bei den Senior-Herren. Beide holten Longenführer Malte Peters nach spannenden Durchgängen die meisten Punkte in der Meisterschaftswertung. Sie turnten auf dem Rücken des 14-jährigen Wallach "Captain Kirk", den Malte Peters erst vor einem Jahr gekauft hat, um sich selbst als Longenführer fortzubilden und um den Herren-Einzelvoltigierern ein großes und kräftiges Pferd zur Verfügung zu stellen. Die beiden Voltigierer wurden kürzlich beim Turnier in Luhdorf Kreismeister. Vorher hatten sie schon mehrere Sichtungen und Turniere gewonnen. Außerdem wurde Johannes Wenck auf „Acheron“ Bezirksmeister. Zudem holten beide Voltigierer den Landes-Vizetitel. Anfang September hatte Johannes Wenck mit "Captain Kirk" und Malte Peters an den deutschen Jugendmeisterschaften in München-Riem teilnehmen, und seine Bestleistung vor großer Kulisse in der Olympiahalle als Drittplatzierter in der Teilprüfung „Pflicht“ gezeigt. In der Kür wurde er ein wenig nervös. Da gelangen ihm nicht alle Starts optimal. In der kommenden Saison wird der Garstedter in der Seniorenklasse starten müssen.
Auch die Teams des Pferdesportvereins sorgten für Furore: Die erste Turniermannschaft „Grevelau 1“ musste zu Beginn der Saison noch zittern, da ihr langjähriges Gruppenpferd „Palmiro“ für mehrere Monate ausgefallen war. Statt aufzugeben trainierte die Gruppe mit ihren Co-Trainern Malte Peters, Annika Richter und Anna Riech mehrmals in der Woche auf dem galoppierenden Holzpferd "Movie", das der PSV seit 2016 besitzt. Palmiro absolvierte parallel dazu ein intensives Aufbautraining und war rechtzeitig zu den Bezirksmeisterschaften wieder einsatzfähig. Dort sicherte sich das Team die Silbermedaille, zwei Wochen später bei den Landesmeisterschaften errangen sie Bronze.
Bei der Sichtung in Okel belegte die Mannschaft den zweiten Platz und war bestes Team aus dem Landesverband Hannover. Damit hat sich Grevelau 1 für den Deutschen Voltigierpokal qualifiziert. Das Turnier findet Ende Oktober in Zweibrücken (Saarland) statt. Die zweite Turniermannschaft der Grevelau, das „M-Team“, das aus vielen jungen Talenten besteht, siegte zuletzt auf dem Turnier in Brietlingen in ihrer Leistungsklasse mit einer 5,792 Note. Trainiert wird die Gruppe von Frederik Meyer und Sarah Schlösser, Longenführerin des Pferdes Acheron ist Julia Schwache. Die vierte Mannschaft wurde in der Galopp-Schritt-Prüfung zweiter mit einer Wertnote von 6,075.