Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Institution schließt

Wollen mit den Kunden auf den Abschied und den Neuanfang anstoßen: (v. li.) Evelyn Schaller-Corde, Andrea Sandmann, Anne und Rolf Kafczyk sowie Mitarbeiterin Monika Sell-Karthäuser (Foto: Falke)

Buchholz: Blumen Kafczyk sagt nach 70 Jahren „Tschüss“ / Rümpel-Corde übernimmt

os/sf. Buchholz. Generationen von Buchholzern holten ihre Blumen bei Kafczyk, aber auch Gestecke für besondere Anlässe wie Hochzeiten, Grabgestecke für Trauerfeiern und selbstgezogene Sommerblumen aus den großen Gewächshäusern. „Früher gab es bei uns auch Gemüse zu kaufen“, erinnert sich Rolf Kafczyk. Seine Eltern Emanuel und Anna legten in den 1920er Jahren den Grundstein der Firma mit einer Gärtnerei und Gemüseverkauf. Jetzt gehen Rolf Kafczyk nach 52 Arbeitsjahren und seine Frau Anne nach 48 Arbeitsjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Zum Abschied möchten sie sich bei ihren Kunden und dem Team herzlich für die langjährige Treue und das nette Miteinander bedanken und laden zwischen den Feiertagen von Weihnachten und Neujahr auf ein Glas Sekt ein, um sich zu verabschieden.
Rolf und Anne Kafczyk freuen sich, dass ihr Betrieb weitergeht, wenn auch unter anderem Namen und an anderem Ort. Durch die jahrzehntelange Bekanntschaft und gute Zusammenarbeit ist die Freundschaft mit dem Bestattungs-Institut Rümpel-Corde entstanden. „Es ist bis heute eine tolle Zusammenarbeit, in der jeder gibt und nimmt,“ sagt Anne Kafczyk und freut sich, dass Evelyn Schaller-Corde alles so weiterführen möchte, wie es die Kunden gewohnt sind. Ihr zur Seite wird die langjährige Angestellte bei Kafczyk, Andrea Sandmann, stehen. Unter dem Namen "RC Blumenstudio" wird es in der Schützenstraße 27 (Eingang über Karlstraße) in Buchholz weiterhin die schönsten Blumensträuße, Gestecke für jeden Anlass und Dekorationsideen geben. Die Räumlichkeiten werden bis zur Eröffnung am 1. Februar renoviert. Die Kunden können aber bereits ab dem 2. Januar ihre Wünsche telefonisch unter Tel. 04181-293754 aufgeben.
Für Anne und Rolf Kafczyk ist am 31. Dezember der letzte Arbeitstag. Sie wünschen Ihren Nachfolgern alles Gute. Ihr ganz besonderes Dankeschön gilt neben ihren Kunden und Mitarbeitern ihrer langjährigen Buchhalterin Hildegard Svestka. Sie hat bereits bei den Eltern von Rolf Kafczyk für eine ordentliche Buchhaltung gesorgt und dieses bis heute im Alter von 80 Jahren immer zuverlässig weitergeführt. „Eigentlich gehen wir mit lachenden Augen,“ sind sich Rolf und Anne Kafczyk einig. „Wir sind fit und gesund und wissen, dass es gut weitergeht. Was kann es Schöneres geben“.
Sie freuen sich darauf noch viele Jahre ihrer Leidenschaft nachgehen zu können: dem Motorradfahren. Rolf und Anne Kafczyk mögen Touren mit dem Sportmotorrad. Das haben sie in der Nordschleife am Nürburgring gelernt und dort viele Kurse absolviert.