Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Richtfest an der "Filiale der Zukunft"

So soll das fertige Gebäude einmal aussehen (Foto: Skizze: Neustadtl)

Hamburger Sparkasse wird Mieter in dem Neubau im Herzen von Buchholz / Umzug soll im ersten Quartal 2019 stattfinden

os. Buchholz. "Wir sind froh, dass wir bald in diesen tollen neuen Räumen unterkommen." Das sagte Reinhard Lackner, Regionalleiter der Hamburger Sparkasse (Haspa), beim Richtfest für die neue Filiale im Herzen der Buchholzer Innenstadt. Rund 80 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft kamen zu der Feierstunde an der Poststraße.
Wie berichtet, wird die Haspa Mieter in dem Neubau an der Ecke Poststraße/Peets Hoff. Bauherr ist die Ewald Heinrich Behr GmbH & Co. KG, die das Gebäude mit rund 1.000 Quadratmetern Nutzfläche sowie zwei Wohnungen im Obergeschoss errichtet. Geplant wurde das Haus vom Architekturbüro Weidling & Partner, Baufirma war Groth Bau, beide aus Buchholz.
In dem Neubau setzt die Haspa ihr neues Konzept "Filiale der Zukunft" um. Dieses sieht vor, dass neben der Bankfiliale im Erdgeschoss und großen Beratungsräumen im ersten Obergeschoss Flächen für Veranstaltungen verschiedenster Art geschaffen werden. In der Filiale werden 35 Mitarbeiter tätig sein, die sich um rund 15.000 Kunden kümmern.
Der Neubau soll gegen Ende des Jahres fertiggestellt sein. Mit dem Umzug der Haspa von den alten Räumen an der Breiten Straße rechnet Regionaldirektor Lackner im Februar oder März 2019.