Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Flucht mit 150 "Sachen": Mit gestohlenem Auto in Stade erwischt

tk. Stade. Diese Streifenwagenbesatzung hatte in Stade in der Nacht zu Donnerstag den richtigen Riecher: Sie wollten auf der Neubourgstraße einen grauen Ford Focus mit drei Personen überprüfen. Der Fahrer gab sofort Gas, als er den Streifenwagen bemerkte. Mit bis zu 150 Stundenkilometern raste das Auto durch Stade. Der Fahrer verlor auf der Straße "Am schwarzen Berg" die Kontrolle über den Focus. Das Auto prallte gegen eine Brückenmauer. 
Alle drei Männer flüchteten zu Fuß. Der Fahrer (18) wurde aber sehr schnell dingfest gemacht. Der polizeibekannte junge Mann hat keinen Führerschein und war unter Drogeneinfluss unterwegs.
Die Täter hatten das Auto am Freitag der vergangenen Woche in Stade an der Neubourgstraße gestohlen. Sie hatten das ursprüngliche Kennzeichen noch im Wageninneren liegen. Um nicht sofort aufzufallen, hatten sie ein anderes Nummernschild (STD-YO 133) angebaut. Zudem fanden die Beamten noch ein gestohlenes Kennzeichenpaar (STD-LK 550) in dem Ford, das ebenfalls am Freitag der vergangenen Woche von einem Dienstfahrzeug des Landkreises Stade gestohlen wurde.
Die Suche nach den beiden Komplizen geht weiter. Hinweise: Tel 04141 - 102215.