Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tierquäler stecken kranke Katze in Farbeimer und setzen sie aus

Die Katze wurde liebevoll bei der Polizei betreut (Foto: Polizei)
tk. Stade. Die kranke Katze, die schlecht sehen kann, wurde von ihren Besitzern in einen Plastikfarbeimer gesteckt, der mit Klebeband fest verschlossen wurde. Immerhin sorgten die Tierquäler für ein Luftloch in dem Eimer. Passanten hatten die arme Katze am Mittwochabend vor einer geschlossenen Tierarztpraxis in Stade am Harschenflether Weg gefunden.
Der Stubentiger verbrachte die Nacht mit liebevoller Betreuung und Futter in einer Zelle der Polizei und wurde am Donnerstagmorgen zum Tierarzt gebracht. Nach einer kurzen Behandlung fuhren die Beamten die Katze dann ins Tierheim.
Gegen die Besitzer wird wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Wer Hinweise auf die Katze und deren Halter geben kann, meldet sich unter 04141 - 102215.