tk. Stade. Polizei und Elbe Klinikum warnen gemeinsam vor einer Betrugsmasche: In den vergangenen Tagen waren in Stade wiederholt Menschen unterwegs, die an Haustüren selbst produzierte Postkarten verkaufen wollten, die angeblich von einer Wohngruppe am Elbe Klinikum hergestellt worden sind, Das ist nach Strich und Faden gelogen. Eine solche Gruppe existiert nicht.
Die Abzocke ist dabei wirklich dreist: In Schölisch wollte ein Mann sage und schreibe 40 Euro für die Karten haben. Er behauptete dabei, dass der Erlös des Verkaufs die Gruppe finanziere.
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal grundsätzlich davor, an der Haustür irgendwelche Geschäfte abzuschließen. Außerdem sollte unbekannte Verkäufer niemals ins Haus gelassen werden.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen