Autofahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss im Visier

tk., Stade. Die Polizei hat bei einer 24 Stunden dauernden Schwerpunktkontrolle im Landkreis Stade 139 Autos angehalten. Das Ziel war es, Alkohol- und Drogensünder aus dem Verkehr zu ziehen sowie die Einbruchskriminalität zu bekämpfen.
46 Autofahrer mussten pusten. Außerdem waren vier Verkehrsteilnehmer ohne Führerschein unterwegs. Gegen einen Mann wird wegen des Verdachts auf Fahren unter Drogeneinfluss ermittelt.
Polizeisprecher Rainer Bohmbach weist darauf hin, dass das Risiko, mit Alkohol oder Drogen beim Autofahren erwischt zu werden, durch diese Kontrollen deutlich steigen. Die Beamtinnen und Beamten seien speziell geschult, diese Delikte sehr schnell zu erkennen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen