Betrunken einen Streifenwagen gerammt

tk. Stade. Das war ziemlich dämlich: Um den Folgen einer Alkoholfahrt zu entgehen, versuchte ein Autofahrer (24) aus Fredenbeck die Flucht mit quietschenden Reifen. Der Alkoholsünder fuhrt erst gegen eine Hecke und rammte dann auch noch einen Streifenwagen. Der Mann wurde gestellt. Ergebnis: 1,32 Promille. Die Folgen dürften jetzt weitaus heftiger sein als "nur" mit Alkohol am Steuer.
Bei einer landerübergreifenden Kontrolle auf Alkohol und Drogen am Steuer hat die Polizei im Landkreis Stade am Wochenende 250 Autofahrer kontrolliert. Dabei wurden sechs Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss und fünf nach Alkoholgenuss aus dem Verkehr gezogen.
Auch ein Autofahrer (24) aus Drochtersen versuchte die Flucht. Nachdem der Atemalkoholtest bei ihm 1,73 Promille angezeigt hatte, flüchtete er zu Fuß in die Dunkelheit. Auch wenn ihn die Beamten nicht sofort einholen konnten - die Strafe wird folgen.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen