Böller-Bomber von Veddel soll einer der Schneeclaus-Totschläger sein

tk. Hamburg. Der Mann, der am Sonntagabend einen illegalen Polenböller auf dem S-Bahnhof Veddel gezündet haben soll, ist für Polizei und Justiz kein Unbekannter. Es soll sich um Stephan K. (51) handeln, der mit einem Komplizen zusammen 1991 Kapitän a.D. Gustav Schneeclaus auf dem Buxtehuder ZOB zu Tode geprügelt hatte. Schneeclaus hatte den beiden Neonazis gegenüber Hitler den größten Verbrecher der Menschheit genannt. Die beiden Männer wurden vom Landgericht Stade wegen Totschlags verurteilt. K. bekam achteinhalb Jahre.

Laut übereinstimmenden Medienberichten soll K nichts mehr mit der rechten Szene zu tun haben. Der Obdachlose soll in die Trinkerszene abgerutscht sein. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Die Hintergründe der Böller-Tat kennen die Ermittler noch nicht.
Mittlerweile hat sich auch ein Opfer der Böllerei gemeldet. Ein Mann aus Winsen, der in einer Bahn saß, will ein Knalltrauma erlitten haben.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.