Dachstuhl in Assel ausgebrannt / 100.000 Euro Schaden

bc. Assel. Etwa 100.000 Euro Schaden richtete in der Nacht zu Sonntag ein Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus in Assel an. Gegen 1.30 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein, die mit 100 Einsatzkräften anrückte. Mit dabei waren die Wehren aus Assel, Drochtersen, Dornbusch und Asselermoor sowie der der Drehleiter-Wagen aus Stade.

Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurden Teile des Daches entfernt, um sicher zu gehen, dass keine Glutnester übersehen wurden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Familie, die in dem Haus wohnt, befindet sich im Urlaub.

Die Brandursache ist unklar, die Polizei ermittelt.

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen