Darknetdeals in Buxtehude: Von Las Vegas in den Knast nach Bremervörde

Darknetdealer stellt sich, nachdem Komplize in Thailand verhaftet wurde

tk. Stade. Da bekam der mutmaßliche Darknet-Dealer kalte Füße im sonnigen Las Vegas: Der 30-Jährige hatte im Internet gelesen, dass sein Kumpel und Komplize auf Betreiben der Staatsanwaltschaft Stade in Thailand verhaftet und nach Deutschland ausgeliefert wurde (das WOCHENBLATT berichtete). Gemeinsam mit einem bereits verurteilten Mann aus Buxtehude soll das Trio von der Estestadt aus in erheblichem Umfang über einen Shop im Darknet mit Drogen gehandelt haben.

Der 30-Jährige ließ über einen Anwalt bei der Staatsanwaltschaft anfragen, ob er sich nicht stellen könne, berichtet Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas. "Der Mann war natürlich herzlich willkommen", so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade. Die Ermittler hatten bereits vermutet, dass er sich in Las Vegas aufhalten würde. Allerdings sei die offizielle Auslieferung aus den USA nach Deutschland ein ausgesprochen kompliziertes Unterfangen so Breas.

Die Stader Ermittler mussten dennoch Kontakt mit den US-Justizbehörden aufnehmen, denn der 30-Jährige hatte sein Touristenvisum überzogen. Er war schon Anfang 2018 in die USA geflüchtet. Bei der Ausreise nach Deutschland drohte ihm daher die Verhaftung in den USA wegen eines Verstoßes gegen Visabestimmungen.

Dank der Kommunikation zwischen Deutschland und den USA konnte der mutmaßliche Dealer aber ausreisen. Nach einem Direktflug klickten in Frankfurt die Handschellen. Mittlerweile sitzt der 30-Jährige in Bremervörde in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess vor dem Landgericht Stade.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.