Für 15 Einbrüche in Buxtehude verantwortlich: Polizei nimmt drei Jugendliche (16) fest

tk. Buxtehude. Erfolg für die Polizei im Kampf gegen die Einbruchskriminalität in Buxtehude: Die Jugendliche (16) sind vorläufig festgenommen worden. Sie sind vermutlich auch für den Einbruch in der vergangenen Woche verantwortlich, bei dem Feuer in einem Haus in der Kellerkuhle gelegt wurde.

Bereits am vergangenen Donnerstag ertappt eine Hausbesitzer (41) die drei auf frischer Tat. Einer der Täter warf noch einen Gegenstand durch die Glasscheibe der Haustür, Dabei wurde der 41-Jährige verletzt und kam ins Krankenhaus.

Mehrere Streifen- und Zivilfahrzeuge suchten nach dem Trio. Drei dunkle gekleidete Gestalten wurde kurze Zeit später aufgegriffen.

Die Polizei landete damit einen Volltreffer: Bei Wohnungsdurchsuchungen stellten die Ermittler diverse Dinge sicher, die konkreten Einbrüchen zugeordnet werden konnten. Das kriminelle Jugend-Trio soll für mindestens 15 Taten verantwortlich sein. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 100.000 Euro.

Weil keine Haftgründe vorlagen, wurden die Jugendlichen wieder freigelassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen