Sexueller Missbrauch an fünfjähriger Enkeltochter
Kinderschänder auf der Anklagebank

Ein Kind nach einem Missbrauch (Szene gestellt)
  • Ein Kind nach einem Missbrauch (Szene gestellt)
  • Foto: polizei-beratung.de
  • hochgeladen von Susanne Laudien

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
Geschwindigkeitsverstöße werden teuer
Video

Jetzt wird es richtig teuer!
Ab November gilt voraussichtlich neuer Bußgeldkatalog

Rund eineinhalb Jahre hat es gedauert, bis der zuvor wegen eines Formfehlers zurückgezogene Bußgeldkatalog in einer modifizierten Version verabschiedet wurde. Nun hat der Bundesrat dem neuen Bußgeldkatalog zugestimmt. Der KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS), Deutschlands drittgrößter Automobilclub, hat die Details der Änderungen und Neuerungen. Am 8. Oktober 2021 hat der Bundesrat einstimmig einer Ersten Verordnung zur Änderung der Bußgeldkatalog- Verordnung (BKatV-Novelle) zugestimmt. Derzeit wird...

Panorama
Insbesondere für Kinder ist ein Weihnachtsmarkt etwas ganz Besonderes

Bürger im Landkreis Harburg schauen in die Röhre
Weihnachtsmarkt-Tourismus droht

(ce/os). Immer mehr Weihnachtsmärkte im Landkreis Harburg werden in diesen Wochen Corona-bedingt abgesagt - vielerorts nach 2020 bereits zum zweiten Mal. Am Montag teilte die Gemeinde Stelle mit, dass auch ihr gewöhnlich am ersten Adventswochenende stattfindendes Markttreiben in diesem Jahr ausfalle. "Nach gründlicher Prüfung unterschiedlicher Varianten hat die Gemeinde entschieden, diese Veranstaltung erst wieder für das Jahr 2022 zu organisieren", heißt es aus dem Rathaus. Einen...

Panorama
3 Bilder

Die Corona-Zahlen am 27. Oktober
323 aktive Corona-Fälle im Landkreis Harburg

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Mittwoch, 27. Oktober, 323 aktive Corona-Fälle (+25) - so viele wie zuletzt vor über einem Monat. Zudem verzeichnete der Landkreis 182 Fälle in den letzten sieben Tagen. Die Inzidenz ist heute wieder leicht gestiegen, von 68,4 am Dienstag auf 71,1 am Mittwoch. Die Hospitalisierungsinzidenz ist auf 2,7 gestiegen (Vortag: 2,6) und die Intensivbettenbelegung auf 4,2 Prozent (Vortag: 4,1 Prozent).  Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis...

Politik
2 Bilder

Thomas Grambow verzichtet auf den Fraktionsvorsitz
SPD in Neu Wulmstorf mit neuer Fraktionsspitze

nw/sla. Neu Wulmstorf. Die Kommunalwahl bringt für die SPD-Fraktion in Neu Wulmstorf erhebliche Veränderungen. Nachdem der bisherige Fraktionsvorsitzende Tobias Handtke zum Bürgermeister gewählt, die Fraktion durch ein gutes Wahlergebnis um einen Sitz erweitert wurde und einige bisherige Mitglieder aus dem Rat ausschieden, stand die SPD-Fraktion im neuen Gemeinderat vor der Aufgabe, sich neu zu formieren. In der konstituierenden Sitzung am 12. Oktober wurden die Weichen neu gestellt. Zur...

Panorama
Stefan Moritz betont: Der Vorstand ist mit ihm als Präsidenten handlungsfähig

Stefan Moritz will sein Amt antreten
Führungskampf um das Buxtehuder Kulturforum?

tk. Buxtehude. Gibt es einen Kulturkampf ums Kulturforum? Stefan Moritz, der während der Mitgliederversammlung vor zwei Wochen zum neuen Präsidenten gewählt worden ist, meldet sich mit einer Presseerklärung zu Wort. Kernbotschaft: Der Vorstand des Vereins sei mit ihm als neuem Präsidenten handlungsfähig. Die Sichtweise, dass seine Wahl wertlos gewesen sei, weil sich kein Vize und Schatzmeister gefunden habe, treffe nicht zu. Der "legitim gewählte Vorsitzende wird angezweifelt", sagt Stefan...

Blaulicht

150.000 Euro Schaden: Garage, Carport, Autos brennen
Schon wieder: Ein Feuerteufel zieht durch Buxtehude

tk. Buxtehude Schon wieder hat eine Brandserie in Buxtehude Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten. Samstagnacht kam es zwischen 3.50 und 4.40 Uhr zu einer Vielzahl von Feuern. Es waren dieses Mal nicht nur Altpapiertonnen, sondern auch Autos und Carport. Der Sachschaden liegt bei rund 150.00 Euro. Die Serie von Brandstiftungen reißt nicht ab. Gegen 03:50 h wurde ein Brand eines Carports in der Else-Klindworth-Straße gemeldet. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte nicht verhindert...

Panorama
Die Bahnbrücke in Königsmoor darf nur noch von Fahrzeugen unter 30 Tonnen befahren werden

Verkehrsbehinderungen in Königsmoor
Bahnbrücke auf K23 halbseitig gesperrt

bim. Königsmoor. Die Brücke über den Gleisen der Deutschen Bahn in Königsmoor (Kreisstraße 23 / Baurat-Wiese-Straße) ist ab kommendem Freitag, 29. Oktober, nur noch lastbeschränkt und einseitig befahrbar. Das teilt der Landkreis jetzt mit. Die Sanierung der K23, die in Teilen in erbärmlichem Zustand ist, war bereits für vergangenes Jahr vorgesehen - laut dem 2017 beschlossenen Sanierungsprogramm. Im Vorfeld einer geplanten Sanierung war die Brücke nun eingehend überprüft worden. Die Auswertung...

Blaulicht

Urteil gegen Waffennarr: Neun Monate Gefängnis auf Bewährung

os. Winsen. Das Amtsgericht Winsen hat am heutigen Dienstag einen Mann aus Stelle (55) wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz in einem minder schweren Fall und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Freiheitstrafe von neun Monaten verurteilt. Diese wurde zur Bewährung ausgesetzt, das Urteil ist rechtskräftig. Wie berichtet, hatte der 55-Jährige, dem der Besitz und Erwerb von Munitionen durch die Aufsichtsbehörde untersagt worden war, laut Anklage am 31. Oktober 2019 in...

sla. Buxtehude. Etliche Tränen flossen bei der Verhandlung vor der Jugendrichterin am Buxtehuder Amtsgericht. Auf der Anklagebank saß ein 63-Jähriger aus Horneburg, dem sexueller Missbrauch an seiner zur Tatzeit fünfjährigen Enkelin vorgeworfen wurde. Gleich zu Beginn der Verhandlung gab dieser die Tat zu, die bereits zehn Jahre zurückliegt.

Die als Zeugin geladene 37-jährige Mutter des Opfers, die in Nordrhein-Westfalen lebt, schilderte unter Tränen, wie ihre inzwischen 14-jährige Tochter ihr im Mai erzählte, dass sie eigentlich eine glückliche Kindheit gehabt hätte, "wenn ihr Opa sie nicht vergewaltigt hätte". Sie sei geschockt gewesen und habe sofort die Polizei informiert.

Eine Vernehmung des Mädchens bei der Polizei wurde auf Video festgehalten und Sequenzen daraus bei der Gerichtsverhandlung unter Ausschluss der Öffentlichkeit gezeigt.
Zum Tatzeitpunkt war das Mädchen fünf Jahre alt und zu Besuch bei den Großeltern im Landkreis Stade. Sie wollte zusammen mit dem Opa ins Freibad gehen und beim vorherigen Umziehen kam es zu sexuellen Handlungen.
Wenige Tage später kam es zu einem weiteren Vorfall beim Waschen des Kindes in der Badewanne. Die Enkelin habe von drei Vorfällen gesprochen, sagte Richterin Nora Sielbeck. Dazu der Angeklagte: "Es ist so lange her, ich habe mich erst jetzt wieder erinnert und es bislang verdrängt."
Warum das Mädchen erst zehn Jahre nach der Tat darüber gesprochen habe, wollte die Richterin von der Mutter wissen. "Weil sie Angst hatte, ihr glaubt keiner, und weil sie das Verhältnis der Familie zu ihren Großeltern nicht zerstören wollte", erklärte diese.

Der nächste Schock für die Mutter: Erst durch das jetzt laufende Verfahren wurde bekannt, dass der Großvater 2017 seine beiden unter 14-jährigen Nichten sexuell missbraucht hatte und zudem für den Besitz von Kinderpornographie, Fotos und Videos, zu einer einjährigen Haftstrafe, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt worden war.

Daher waren bei der jetzigen Gerichtsverhandlung in Buxtehude auch seine Bewährungshelferin und sein Sexual-Therapeut anwesend, der mit der Therapie am 5. März 2019 begonnen hatte. Auf Nachfrage der Richterin, wie sich der Angeklagte seitdem entwickelt habe, schilderte der Therapeut seinen Klienten als jemanden, der nur schwer über seine Gefühle sprechen könne und selber als Kind Eigenverletzungen erlitten habe. Zudem habe er lange keine pädophilen Impulse gezeigt. "Er braucht den Bezug zu Kindern, um Handlungen auszuführen." Angesprochen auf die Fotos und Videos, sagte der Therapeut: "Hier gibt es keine Kontrolle." Daraufhin fragte Richterin Sielbeck: "Wie sehen Sie die Rückfallgefahr?" "Sehr gering in Bezug auf fremde Kinder, bei Beziehungen zu Kindern, etwa als Betreuer einer Jugendgruppe, sehe ich hingegen eine Gefahr."

Nach knapp dreistündiger Verhandlung und den Plädoyers verkündete Richterin Nora Sielbeck das Urteil: ein Jahr und zehn Monate, ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung, sowie die Auflage zur Sexualtherapie und 50 Stunden gemeinnütziger Arbeitsdienst. Es dürfe nicht wieder zu einer Straftat kommen und der Mann müsse sich zwingend an die Auflagen mit der Therapie halten, ermahnte die Richterin den Sexualstraftäter.

Die Familienmitglieder, die aus Nordrhein-Westfalen zu dem Prozess in Buxtehude angereist waren, darunter neben der Mutter des Opfers auch deren Mutter sowie Patentante und -onkel, zeigten sich entsetzt über das milde Urteil.

Einen weiteren Artikel dazu hier

KOMMENTAR: Zu milde Strafe für Missbrauchstäter

(sla.) Drei junge Menschen hat der Angeklagte durch seinen Sexualtrieb in ein lebenslanges Unglück gestürzt und das Leben einer ganzen Familie zerstört. Bewährungshelferin und Therapeut des Täters berichteten vor Gericht, dass er sich positiv entwickelt habe und regelrecht befreit wirke, wo er vorher nur schwer über seine Gefühle sprechen konnte. Doch niemand spricht über das Opfer und seine Empfindungen. Reue zu zeigen und die Tat gleich zuzugeben, war ein taktischer Schachzug des Täters, ebenso wie der Hinweis auf die eigene schwere Kindheit mit sexuellem Übergriff. Sind das mildernde Umstände? Und dann 50 Stunden Arbeitsleistung? Ein Jugendlicher, der bei Rot über die Kreuzung ging, musste kürzlich für diese "Tat" 30 Arbeitsstunden ableisten. Es sei nicht auszuschließen, dass der Straftäter sich an anderen Kindern vergeht, zu denen er eine Beziehung hat, sagte der Therapeut. In der Familie des Täters gibt es neben den Nichten weitere kleine Kinder, die nun Schutz brauchen, und auch alle anderen Kinder sind nicht vor ihm sicher. Ein höheres Strafmaß - auch als Abschreckung für potenzielle Täter - hätte ich für angemessener gehalten.
Susanne Laudien

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen