Kinderwagen im Flur brennt: Bewohner evakuiert

tk. Buxtehude. Das hätte leicht in eine Katastrophe münden können: Am Samstag brannte im Flur eines Mehrfamilienhauses in Buxtehude am Bollweg ein Kinderwagen. Die Flammen schlugen schon hoch empor und das Treppenhaus war verraucht, der Qualm bereits in einige Wohnungen eingedrungen.
Die zuerst eintreffenden Polizeibeamten löschten den Brand mit einem Feuerlöscher und einem Eimer Wasser. Allerdings waren dennoch beide Züge der Buxtehuder Feuerwehr im Einsatz. Nur mit Atemschutz konnten die Retter ins Treppenhaus. Sie evakuierten 21 Bewohner. Zwei Frauen (36 und 37() erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und kamen ins Krankenhaus. Das Haus ist für einige Tage unbewohnbar. Wer nicht bei Freunden und Verwandten unterkam, wurde in städtischen Notunterkünften einquartiert. 
Der Schaden, der durch den Rauch entstanden ist, liegt nach Polizeiangaben bei rund 200.000 Euro.
Wie es zu dem Unglück kam, steht noch nicht fest. Die Experten der Polizei ermitteln noch.
Hinweise: 04161 - 647115.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.