Kutenholz: Großfeuer bedrohte Flüchtlingsunterkunft und Düngemittelfabrik

2Bilder
  • Foto: Feuerwehr SG Fredenbeck
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Kutenholz. Großeinsatz für die Feuerwehr in Kutenholz: Am Dienstagabend standen zwei miteinander verbundene Lager hallen in Kutenholz am Ostlandring in Flammen. Was diesen Einsatz besonders heikel machte: Unmittelbar angrenzend befindet sich eine Unterkunft für Asylbewerber und eine Düngemittelfabrik. Daher wurden Feuerwehrkräfte aus der gesamten Region und sogar von der Berufsfeuerwehr aus Hamburg alarmiert.
Als die ersten Feuerwehren am Unglücksort eintrafen, standen die beiden Hallen bereits in Flammen. Durch den schnellen und großangelegten Löschangriff verhinderten die Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude- Zudem stellte sich heraus, dass entgegen der anfängliche Befürchtung keine Düngemittel in den brennenden Hallen gelagert worden war. Der Brand war nach etwas mehr als 45 Minuten unter Kontrolle.
Die Polizei teilt mit, dass an der Brandstelle ein Holzkohlegrill gefunden worden sei. Ob der ursächlich für das Unglück ist, stehe aber noch nicht fest. Die Ermittlungen der Brandexperten dauern noch an.
Zeugen melden sich unter 04149 - 933970.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen