LKW verliert von Stade bis Rade Fischmüll

tk. Stade. Ein unbekannter Lkw-Fahrer hat am Montagvormittag eine Spur von Ekel-Müll von Stade bis zur Abfahrt Rade im Kreis Harburg hinterlassen.
Vermutlich unbemerkt sind Fischreste zuerst auf die Fahrbahn der B73 gefallen. Die Stinke-Spur zog sich über die A26 bis zur A1 bei Rade. Der Trucker kümmerte sich nicht um die Hinterlassenschaften auf dem Asphalt. Spätestens beim Abladen dürfte der LKW-Fahrer allerdings bemerkt haben, das etwas fehlt: nämlich ein Großteil der Ladung. Nach Angaben der Polizei sind die Kosten für die Reinigung erheblich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen