Pfingstmarkt: Die Bilanz der Polizei

tk Buxtehude. 60 Polizeibeamte sorgten am Pfingstmarkt-Wochenende für Sicherheit. Außerdem waren 25 ehrenamtliche Kräfte vom DRK im Einsatz. In der Bilanz der Polizei stehen unter anderem 17 Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzungen. Erfreulich: Es gab kaum Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz. Insgesamt wurden 100 Jugendliche kontrolliert.

Eine Bollerwagentour mit 300 überwiegend jugendlichen Teilnehmern von Apensen nach Neukloster verlief ohne Zwischenfälle.

Weitere Delikte, mit denen sich die Polizei befassen musste: Ein Einbruch in einen Schaustellerwagen, eine nicht bezahlte Taxifahrt sowie ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. 15 Pfingstmarkt-Besucher kamen mit Verletzungen oder nach reichlich Alkohol-Genuss ins Krankenhaus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen