++ A K T U E L L ++

Und wieder Apensen - Bauamtsleiterin schmeißt den Job hin

Polizei warnt vor fieser Masche: Für Geschenke teuer bezahlen

tk. Landkreis Stade. Die Polizei warnt vor Betrügern, die zur Zeit im Landkreis Stade unterwegs sind. Sie sprechen vorwiegend Senioren an und bringen ihre Opfer mit wertlosen Dingen um ihr Hab und Gut.
In Neukloster haben zwei ältere Damen richtig und couragiert reagiert. Sie wurden von drei unbekannten südländischen Frauen angesprochen. Sie wollten angeblich Schmuck verschenken. Die Seniorinnen ließen sich auf nichts ein.
In Horneburg wollte ein Betrüger eine Lederjacke verschenken. Als Gegenleistung sollte der Beschenkte einen Benzingutschein bezahlen, damit der Betrüger mit seinem weißen Lancia Y nach Hause nach Italien zu fahren könne. Auch der Horneburger sagte entschieden nein.
Die Polizei warnt: Hinter solchen vermeintlichen Geschenken steckt immer eine kriminelle Masche. Die Opfer sollen für wertlosen Plunder bezahlen oder ihnen wird ihr echter, wertvoller Schmuck geraubt.
Wichtig: Aufmerksam sein, sich das Autokennzeichen merken und sofort die Polizei über den Notruf 110 anrufen.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Gar nicht oder nur widerwillig lassen sich viele Senioren AstraZeneca verabreichen

Zahlreiche Senioren lehnen weiterhin eine Impfung mit dem umstrittenen Vakzin ab
Viele Ältere weigern sich: Bloß nicht mit AstraZeneca impfen lassen

jd. Stade. Im Stader Impfzentrum wird fleißig geimpft. Nach Angaben von Leiterin Nicole Streitz werden im Schnitt rund 1.000 Pikse täglich verabreicht. Man könnte sagen, es liefe wie am Schnürchen - wenn nicht das Thema AstraZeneca immer wieder für Missmut sorgen würde. Das Impfzentrum wird weiterhin mit dem Präparat des schwedisch-britischen Herstellers beliefert und darf dieses nach den derzeitigen Vorgaben nur an Personen über 60 Jahre verimpfen. Doch viele Impfkandidaten aus dieser...

Politik
Niedersachsens Wirtschaftsminister
Dr. Bernd Althusmann

Gewerbe-Talk mit Niedersachsens Wirtschaftsminister
Was Bernd Althusmann zur aktuellen Corona-Lage sagt

Beim ersten Neu Wulmstorfer Gewerbe-Talk auf Einladung von Thomas Wilde, CDU-Vorsitzender in Neu Wulmstorf, und dem Gewerbeverein Neu Wulmstorf als Co-Partner, war Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann vergangenen Freitag zu Gast. Bei der digitalen Diskussion mit rund 20 Teilnehmern aus Politik und Wirtschaft, darunter u.a. Jan Lüdemann (UWG/Freie Wähler), Lars Oldach (K&S Seniorenresidenz), Torsten Möller (Lebensbaum Ambulanter Pflegedienst), Matthias Süchting (Autohaus S&K)...

Service
2 Bilder

Auch in Nordkehdingen steigt die Zahl der Corona-Fälle
Corona-Zahlen in Stade schnellen nach oben: Grundschule wird geschlossen

jd. Stade. Jetzt hat es die Kreisstadt getroffen: Die aktuellen Corona-Zahlen in Stade steigen seit Tagen. Innerhalb einer Woche hat sich dort die Zahl der aktuellen Corona-Fälle verdoppelt. Derzeit befinden sich 140 Personen aufgrund eines positiven Corona-Tests in Isolation. Danach folgen Buxtehude und Harsefeld mit 87 bzw. 77 Fällen. Die niedrigsten Zahlen weist wie immer Nordkehdingen auf: Dort gibt es derzeit elf akute Corona-Fälle, was im Vergleich zu den Vorwochen aber auch recht hoch...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen