Segler kentert bei starken Windböen auf der Elbe

Mit mehreren Booten waren DLRG und Feuerwehr im Einsatz, um das gekenterte Segelboot aufzurichten
  • Mit mehreren Booten waren DLRG und Feuerwehr im Einsatz, um das gekenterte Segelboot aufzurichten
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Lühe. Ein Segler (43) aus Stattgart ist am am Wochenende auf der Elbe bei Lühe gekentert. Das sieben Meter lange Boot wurde von starken Windböen erfasst. Rettungsboote der DLRG aus Stade und Lühe/Wisch liefen aus und brachten den Skipper in Sicherheit. Anschließend richteten Taucher der DLRG und der Feuerwehr das Segelboot wieder auf. Das Havarist wurde anschließend in den Haseldorfer Hafen geschleppt.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.