Besuch aus der französischen Partnerstadt
Bienvenue Blagnac!

Johanna Layer (li.) vom Deutsch-Französischen Freundschaftskreis mit Christine Molinier, Präsidentin der Amicale Franco-Allemande de Blagnac beim gemeinsamen Mittagessen im Buxtehude Museum
  • Johanna Layer (li.) vom Deutsch-Französischen Freundschaftskreis mit Christine Molinier, Präsidentin der Amicale Franco-Allemande de Blagnac beim gemeinsamen Mittagessen im Buxtehude Museum
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Susanne Laudien

sla. Buxtehude. Ein ausgefülltes Programm erwartete die Besucher und Besucherinnen der Amicale Franco Allemande de Blagnac in der Hansestadt Buxtehude, die auf Einladung des Deutsch-Französischen Freundschaftskreises e.V. in die Hansestadt kamen. Die Mitglieder, allen voran die Vorsitzende Johanna Layer, haben eine erlebnisreiche Woche mit ihren französischen Gästen verbracht: gemeinsames Abendessen, Einweihung des Baumes der Städtepartnerschaft (das WOCHENBLATT berichtete), offizieller Empfang im Stadthaus durch den stellvertretenden Bürgermeister Christian Krüger, Führung durch das Buxtehude Museum, Besuch des Jorker Blütenfestes, Schifffahrt auf der Elbe und etliches mehr wurde den französischen Gästen aus Blagnac geboten.
Seit 1985 verbindet Buxtehude eine Städtepartnerschaft mit Blagnac und wie berichtet hat die Hansestadt seit kurzem mit Nicole Stare wieder eine Beauftragte für die städtepartnerschaftliche Verbindung zu Blagnac. Die Stadt liegt im Südwesten Frankreichs in der Metropolregion Grand Toulouse im Département Haute-Garonne in der Region Midi-Pyrénées. Die lebendige Partnerschaft zwischen beiden Stadtverwaltungen stellt eine solide Grundlage für eine Zusammenarbeit in vielen Bereichen dar.
Durch diesen freundschaftlichen Dialog eröffnet sich ein weites Feld von Möglichkeiten für Schulen, Sport- und andere Vereine, Künstler und Kulturschaffende, Firmen, die Hochschule 21, die VHS und auch den Deutsch-Französischen Freundschaftskreis. Zudem gibt es einen regen Schulaustausch, etwa von der Halepa-ghenschule mit dem Collège Henri Guillaumet in Blagnac. Das Gymnasium Süd mit dem Lycée Saint-Exupéry in Blagnac, die Realschule Nord/IGS Buxtehude mit dem Collège Mermoz in Blagnac.
Die VHS nimmt in Buxtehude auch Del-Prüfungen (Französisch-Sprach-Zertifikat) ab. Die Hochschule 21 und das IUT Blagnac (Institut der Universität Toulouse) ermöglichen Studierenden Auslandssemester in der Partnerstadt. Der Deutsch-Französische Freundschaftskreis realisiert einen regelmäßigen Austausch auf privater Basis zwischen Bürgerinnen und Bürgern aus Buxtehude und Blagnac und initiiert und begleitet Projekte im Rahmen der Städtepartnerschaft. Darüber hinaus werden Sportveranstaltungen, Studienreisen, Vermittlung von Praktika für Studierende oder Auszubildende organisiert sowie Ausstellungen und Auftritte von Künstlerinnen und Künstlern.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.