Predigt mit Motorrad auf der Bühne
Biker-Gottesdienst in Buxtehude fiel trotz Regen nicht ins Wasser

Die besonderen Gäste des MOGO auf der Bühne: Moderator Paul Löwen (v.li.), Michael Schnurpfeil, Kim Bergmann, Kai und Sandra Spille sowie Thomas Mehnen, Sicherheitsberater der Polizeiinspektion Stade Foto: MOGO
  • Die besonderen Gäste des MOGO auf der Bühne: Moderator Paul Löwen (v.li.), Michael Schnurpfeil, Kim Bergmann, Kai und Sandra Spille sowie Thomas Mehnen, Sicherheitsberater der Polizeiinspektion Stade Foto: MOGO
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Buxtehude. "Fofftein" - ein Motto passend zum 15. Motorradgottesdienst in Buxtehude. Doch hinter dem Wort steckte wesentlich mehr.

Denn in der Predigt ging es um Pausen: Ursprünglich kam das "Fofftein" aus der Seefahrt, da die Seemänner nach 14 Säcken, also beim 15. Sack, eine Pause machten. Umgewandelt für die Predigt waren Pausen im Leben und Achtsamkeit das große Thema. Anhalten und einmal über die wichtigen Dinge im Leben nachdenken, das sollte der Gottesdienst den Teilnehmern mitgeben.

Trotz des schlechten Wetters machten sich rund 50 Bikes und Quads auf nach Buxtehude. Andere stiegen allerdings auf das Auto um, sodass am Ende doch rund 200 Teilnehmer am Motorradgottesdienst teilnahmen.

Die Besucher konnten eine Thai-Massage genießen oder sich von Thomas Mehnen, dem Sicherheitsberater der Polizeiinspektion Stade, in Sachen Verkehrssicherheit beraten lassen. Die neueste Technik - ein Chip, der die wichtigsten persönlichen Daten für Notfälle gespeichert hat und bei Unfällen zum Einsatz kommen kann - konnten die Besucher ebenfalls begutachten.

Auch der gute Zweck kam bei der Veranstaltung nicht zu kurz. Die "Helfer mit Herz", die "Biker-Brummi-Hilfe", die Hilfsgüter Richtung Südosteuropa bringt, sowie das Spendenprojekt "MEHRSi", das sich für Unterfahrschutz an Leitplanken einsetzt, hatten ihren Platz bei der Veranstaltung. Pastor Frank Reineck stellte begeistert fest: "Bei uns allen ist offenbar ein Funken übergesprungen und wir hatten den Eindruck: Wir bereichern uns gegenseitig."

Den musikalischen Rahmen bildete schon zum sechsten Mal die Band "Die Mädels und Ich" mit bekannten Liedern sowie Eigenkompositionen. Die Ausfahrt durch den Landkreis Stade konnte dank der durchbrechenden Sonne schließlich doch noch stattfinden. Der Sonntag endete mit den letzten Abfahrten der Biker um 17 Uhr.
• Der Termin für den nächsten MOGO Buxtehude steht bereits fest. Am Sonntag, 26. April 2020, findet um 13 Uhr der 16. Motorradgottesdienst statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen