Buxtehude: Beinahe-Karambolagen zwischen Fußgängern und Radfahrern

Auf dem Torfweg kommt es immer wieder zu Beinahe-Kollisionen zwischen Radfahrern auf dem Gehweg und Fußgängern, klagt eine WOCHENBLATT-Leserin
  • Auf dem Torfweg kommt es immer wieder zu Beinahe-Kollisionen zwischen Radfahrern auf dem Gehweg und Fußgängern, klagt eine WOCHENBLATT-Leserin
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. "Auf dem Torfweg ist alles noch viel schlimmer als auf der Bahnhofstraße", klagt eine WOCHENBLATT-Leserin. Die Redaktion hatte darüber berichtete, dass Radfahrer auf der Bahnhofstraße eigentlich auf der Fahrbahn, und nicht auf dem Radweg, fahren müssten. Auf dem Torfweg, so die Leserin, fahren ständig Radfahrer, die Fußgänger arg in Bedrängnis bringen. Grund dafür seien vor allem Schülerinnen und Schüler, die zum Schulzentrum Süd radeln.
Beinahe-Karambolagen zwischen Fußgängern und Radfahrern am Torfweg dürfte es eigentlich nicht geben. Klaus Huhn vom Fachbereich für Sicherheit und Ordnung erklärt: In der Tempo 30 Zone müssen Radfahrer auf der Straße fahren. Nur Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen, Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr dürfen den Fußweg benutzen.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.