Buxtehude: Wer versorgt die Katzen?

Um die Katzenversorgung zu gewährleisten, trafen sich jetzt Mitglieder und Helfer des Buxtehuder Tierschutzvereins
  • Um die Katzenversorgung zu gewährleisten, trafen sich jetzt Mitglieder und Helfer des Buxtehuder Tierschutzvereins
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Tierschutzverein Buxtehude: Notstand in der Katzenbetreuung / Helfer gesucht

ab. Buxtehude. Bei der Verpflegung der Katzen gibt es beim Tierschutzverein Buxtehude einen akuten Engpass: Aus gesundheitlichen Gründen fallen ab sofort engagierte, ehrenamtliche Helferinnen vorübergehend aus. Grund genug für die 1. Vorstandsvorsitzende Martina Henning, am Sonntagvormittag Mitglieder und Helfer an einen Tisch zu holen.

Viele der Helfer sind berufstätig, einige stoßen zeitlich an ihre Grenzen: Dadurch gibt es teilweise nur eine verantwortliche Person auf dem gesamten Gelände. Keine gute Situation, gerade in den Wintermonaten, sind sich die Anwesenden einig. Die Versorgung der Samtpfoten ist unter der Woche äußerst knapp gewährleistet. Für die aktuell 35 Katzen werden darum dringend weitere Helfer benötigt. 26 Katzen halten sich nur drinnen auf, neun sind sogenannte Freigänger, drei sogar medizinische Härtefälle, die besonders sorgfältig versorgt werden müssen. Auch Hilfe für wenige Stunden ist willkommen.

Vielen heimatlosen Tieren, von Katzen über Hunde und Kaninchen bis hin zu Pferden, gibt der Tierschutzverein Buxtehude ein Zuhause, bis neue Besitzer gefunden wurden. Die Betreuung und Versorgung der Vierbeiner übernehmen neben einer festen Kraft, die sechs Stunden täglich für die Tiere da ist, sowie einer Ein-Euro-Kraft ehrenamtliche Mitarbeiter.
„Das Versorgen der Katzen geht weit über Füttern und Kuscheln hinaus“, macht Reidun Kildal, langjährige Mitarbeiterin beim Buxtehuder Tierschutzverein, deutlich. Außer dem Reinigen der Katzenklos fallen Putzarbeiten an, wie z. B. Aufräumen, Feudeln und Wäsche waschen.„Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrere Aufrufe gestartet, in denen wir Unterstützung gesucht haben“, erinnert sich Kildal. Viele wollten helfen. Allerdings bliebe von fünf engagiert gestarteten Helfern oft nur einer übrig.

Was ebenfalls notwendig ist, sind Pflegestellen - Tierfreunde, die die Verantwortung für die Katzen solange übernehmen, bis die Tiere vermittelt werden können. Denn jetzt komme die Zeit, in der es auch wieder viele Katzenbabys gebe. Bedeutet: Die Zahl der zu versorgenden Tiere wird auch im Buxtehuder Tierschutz bald ansteigen.

• Über Tierfreunde, die Lust und Zeit haben, sich im Tierschutz einzubringen, freuen sich die Mitglieder des Vereins. Weitere Infos unter ( 04161 - 5409977, per E-Mail an info@tierschutzverein-buxtehude.de oder über die Homepage des Vereins unter www.tierschutzverein-buxtehude.de. 

Tierschutz lebt vom Ehrenamt
Wer bei Google „ehrenamtlich“ und „Tierschutz“ eingibt, erhält mehr als 140.000 Ergebnisse: Es gibt kaum einen Tierschutzverein ohne einen „Ehrenamtliche gesucht“-Aufruf auf der Internetseite. Das macht nachdenklich. Es gibt im Bereich Tierschutz zu wenige Festangestellte - und zu wenig Geld. Bereits im Jahr 2015 stand laut Deutschem Tierschutzbund deutschlandweit jedes zweite Tierheim vor der Insolvenz. Was Städte und Kommunen meist zahlen, deckt kaum die Ausgaben. in Buxtehude sind es rund 6.000 Euro jährlich plus 8.000 Euro für die Tierarztkosten. Vereine sind auf Spenden angewiesen. Die finanzielle Unterstützung müsste meiner Meinung nach deutlich höher ausfallen - schließlich übernehmen Tierschutzvereine und -heime mit der Versorgung von Fundtieren eine kommunale Aufgabe.
Alexandra Bisping

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert steigt auf 64,8

os. Winsen. Am Donnerstag, 29. Oktober, meldete der Landkreis Harburg 1.221 bestätigte Corona-Fälle - ein Plus von 41 zum Vortag. Die Zahl der Genesenen stieg um 31 auf 979, die Zahl der Verstorbenen blieb bei 24. Die akuten Corona-Fälle summierten sich damit auf 218. 488 Personen befanden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert kletterte auf 64,8. Die Corona-Zahlen der vergangenen Wochen im Überblick: 28. Oktober 2020: 1.180 bestätigte Fälle / 948 Genesene / 24 Tote 27....

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben Damit schnellt im...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit von 14. bis 30. November
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de"

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins Leben gerufen hat. "Wir alle wollen auf andere Gedanken kommen. Sich und anderen eine Freude zu...

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen