Das THW funkt bald nur noch digital

Oliver Dammann, Sprechfunkausbilder beim THW, mit dem neuen digitalen Handfunkgerät
  • Oliver Dammann, Sprechfunkausbilder beim THW, mit dem neuen digitalen Handfunkgerät
  • Foto: THW
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Beim Buxtehuder Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) hält jetzt die digitale Funktechnik Einzug: Das THW hat zwei digitale Handfunkgeräte in Empfang genommen. Vier Einsatzfahrzeuge waren bereits zuvor für den Digitalfunk vorbereitet worden.
Oliver Dammann, Sprechfunkausbilder beim Buxtehuder THW: "Wir können jetzt am Digitalfunk teilnehmen und mit anderen Rettungsorganisationen kommunizieren." Wenn in Zukunft ein flächendeckendes Digitalnetz in Betrieb ist, können sich die THW-Helfer quer durch Deutschland mit anderen Rettern verständigen. Mit der bisherigen analogen Technik sei das nicht möglich, so Grundmann.
Die alten Geräte bleiben noch so lange im Einsatz, bis die digitale Umstellung komplett beendet ist. Das Buxtehuder THW wird weitere Handfunkgeräte sowie für jedes Fahrzeug und die Station ein fest eingebautes digitales Gerät bekommen.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.