Die Jagd nach den Titeln zu Pferd, zu Fuß und zu Wasser

Der Teamgedanke steht im Vordergrund: Mannschaften aus Stade treten beim 
Vierkampf an   Foto: KrV Stade
  • Der Teamgedanke steht im Vordergrund: Mannschaften aus Stade treten beim
    Vierkampf an Foto: KrV Stade
  • hochgeladen von Saskia Corleis

16 Vierkämpfer des Kreisreiterverbandes Stade starten bei den Bezirksmeisterschaften in Verden / Mannschaft steht im Vordergrund

sc. Landkreis. Sportliches Können ist gleich vierfach gefragt - Reiter des Kreisreiterverbandes Stade starten am Wochenende bei den Vierkampf-Bezirksmeisterschaften in Verden. In den Meisterschaftswettbewerben treten insgesamt 19 Mannschaften an und kämpfen in den Disziplinen Dressur, Springen, Laufen und Schwimmen um die Titel. Der Landkreis Stade ist gut vertreten: Vier Mannschaften mit jeweils vier Sportlern gehen an den Start.

"Wir sind ein Team", sagt Melanie Ehlen, Vierkampfbeauftragte des Verbandes. Der Teamgedanke ist ihr besonders wichtig. Denn zusätzlich zu den Teamtiteln gibt es auch Einzelwertungen bei den Bezirksmeisterschaften und die Vergabe von Einzel-Meistertiteln.
Trotzdem stehe die Mannschaft im Vordergrund, so Ehlen weiter. Die 16 Vierkampf-Sportler teilen sich in drei Senioren-Teams, wobei Teilnehmer ab 17 Jahren schon in die Kategorie "Senior" fallen, und ein Junioren-Team für unter 17-Jährige auf. "Ob auf Pferden oder Ponys geritten wird, ist egal", sagt Ehlen.

Die Sportler müssen sich in verschiedenen Aufgaben der vier Teildisziplinen beweisen: In der Dressur reiten sie eine Mannschafts-Dressurprüfung der Klasse A mit jeweils einer Mannschaftsführerin, im Springen einen E-Stil-Parcours, zudem müssen sie eine 800-Meter-Strecke laufen und 50 Meter Freistil schwimmen. "Am Samstag sind die Disziplinen ohne Pferd und am Sonntag mit Pferd an der Reihe", erzählt Ehlen. Jede Mannschaft bekommt jeweils ein Streichergebnis, die drei besten werden gewertet. Aber alle Ergebnisse zählen für die Einzelwertung, so Ehlen.

Seit Oktober trainieren die Teams fleißig für die Bezirksmeisterschaft. Das Schwimmtraining fand gemeinsam in der Ahlerstedt-er Schwimmhalle statt, gelaufen wurde im Buxtehuder Jahnstadion. Auch Dressur und Springen haben die Teams immer zusammen trainiert. Und das harte Training zahlt sich aus: Bei den vorherigen Bezirksmeisterschaften konnten sich Mannschaften sowie Einzelreiter vorne auf dem Treppchen platzieren.
Wie es dieses Mal aussieht, kann noch keiner sagen. "Turnier ist immer nur eine Momentaufnahme", sagt Ehlen. Wenn alles glattlaufe, könnten wieder Sportler vom Kreisverband Stade auf den vorderen Rängen zu finden sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen