Este: "Alle Interessen berücksichtigen"

bc. Buxtehude/Jork. SPD-Landratskandidat Robert Crumbach will sich für die Interessen aller Anlieger der Este einsetzen: "Es kann nicht sein, dass dem Schutz Einzelner mehr Bedeutung beigemessen wird als dem anderer", heißt es in einer Antwort auf den Fragenkatalog, den ihm die Interessengemeinschaft (IG) Este vorgelegt hatte.

Wie berichtet, befürchten die Anrainer in den Este-Gemeinden, dass ihre Grundstücke auf und hinter den Deichen durch die Buxtehuder Hochwasserschutz-Pläne zu planmäßigen Überflutungspoldern freigegeben werden.
Crumbach schreibt der IG, dass dem Landkreis Stade eine zentrale Rolle bei der Hochwasserschutzplanung zukomme: "Ich kann einen ganzheitlichen Hochwasserschutz nur begrüßen. Einzelmaßnahmen können Probleme nur für einen bestimmten Zeitraum lösen. Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens werde ich als Landrat Wert darauf legen, dass die berechtigten Interessen aller Betroffenen berücksichtigt werden."

Unterdessen hat es der NLWKN - die Planfeststellbehörde für die Buxtehuder Minideich- und Spundwand-Pläne - auf Nachfrage der IG abgelehnt, die Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren frühzeitig in Buxtehude, Jork und Cranz auszulegen bzw. allen Parteien zugänglich zu machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen