Highspeed-E-Scooter auf Fußweg: Senior im Temporausch

Dieser Senior hat die ultimative Eskalationsstufe der Konflikte auf dem Rad- und Fußweg der Buxtehuder Bahnhofstraße gezündet. Er rauschte - gefühlt in Lichtgeschwindigkeit - mit seinem vierrädrigen E-Scooter an mir vorbei.

Dieser Opa war so schnell, dass er sogar Radfahrer überholt hat. Ich sah ständig das Bremslicht aufleuchten, wenn der High-Speed-Senior, vermutlich zu seinem Bedauern, bremsen musste, um sich irgendwie zwischen Fußgängern und Rädern durchzuschlängeln. Dann aber wieder Vollgas! Das Renngefährt hatte sogar ein Nummernschild, wie es bei Mofas üblich ist.

Meine Internetrecherche brachte mich zu einem Hersteller von Elektromobilen, der damit wirbt, "dass Sie garantiert immer auf der Überholspur sind". 25 Stundenkilometer bringen diese "Rennwagen".

Auch wenn dieser Senior früher vielleicht ein begeisterter Sportwagenfahrer war - das geht gar nicht. Wären manche Passanten auch nur einen Schritt zur Seite gegangen, das blitzschnelle und vor allem auch lautlose Gefährt hätte sie erwischt. Also, verehrter "Renn-Opa": Ab auf die Straße oder Schrittgeschwindigkeit.
Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen