IG Este schließt Kompromiss mit Roesberg

bc. Estebrügge. Die Interessengemeinschaft (IG) Este wollte dabei sein, durfte aber nicht. Jetzt hat die Altländer Initiative, die sich für einen ganzheitlichen Hochwasserschutz entlang der Este einsetzt, einen Kompromiss mit Landrat Michael Roesberg geschlossen. Beim runden Tisch am 28. Februar wird die IG zwar fehlen, dafür aber direkt im Anschluss alle offenen Fragen zum Thema Hochwasserschutz mit Roesberg in einem bilateralen Gespräch klären. "Wir begrüßen ausdrücklich, dass wir noch einmal die Gelegenheit zu einem direkten Gespräch erhalten", sagt IG-Sprecher Rainer Podbielski.

Beim runden Tisch am 28. Februar sind neben Roesberg u.a. die Landkreise Stade und Harburg, die Stadtentwässerung Buxtehude, der Deichverband, TU Harburg und die Wasser- und Schifffahrtsbehörden vertreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen