Erstes "coding summer camp" für Schülerinnen und Schüler angeboten
In Buxtehude ins Programmieren einsteigen

Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten "coding summer camp"
  • Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten "coding summer camp"
  • Foto: Dirk Schulze
  • hochgeladen von Alexandra Bisping

ab. Buxtehude. Roboter programmieren, einen Ring bauen, der die Farbe je nach Gefühlszustand verändert, die Arbeit von Microcontrollern kennenlernen: Das und vieles mehr konnten die 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des "coding summer camp" erleben. Organisiert hatte den fünftägigen Workshop Dirk Schulze, Lehrer an der Halepaghen-Schule. Die Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule Rotkäppchenstraße, der Grundschule am Moor aus Neu Wulmstorf, des Gymnasiums Neu Wulmstorf sowie der Halepaghen-Schule besuchten auch die hochschule21 in Buxtehude: Professor Dr.-Ing. Ulrich Panten hatte die Camp-Teilnehmer eingeladen, das von der Hochschule hergestellte Roboterfahrzeug Rover anzuschauen - um am letzten Tag des Workshops selbst einen Roboter zu programmieren. "Die Ziele des Workshops, der in der Einführung in die Programmierung von Microcontrollern und Ansteurung von Sensoren, Motoren und Pumpen bestand, wurden von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern erreicht", so das Fazit des Organisators. Viele wollten sich jetzt einen Controller und einen Roboter anschaffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.