Ortsumgehung auch für Fußgänger und Radler
Jork: Offizielle Einweihung nach einjähriger Bauzeit

Auf den Weg gebracht (v.li.): Landrat Michael Roesberg, Thomas Gasa (Gemeinde Jork),
Anke Wilkens (Landkreis), Jorks Bürgermeister Matthias Riel, Dipl.-Ing. Rita Pape (Ingenieurbüro Pape) und Thorben Wendler vom Neu Wulmstorfer Unternehmen Straßenbau Wendler
  • Auf den Weg gebracht (v.li.): Landrat Michael Roesberg, Thomas Gasa (Gemeinde Jork),
    Anke Wilkens (Landkreis), Jorks Bürgermeister Matthias Riel, Dipl.-Ing. Rita Pape (Ingenieurbüro Pape) und Thorben Wendler vom Neu Wulmstorfer Unternehmen Straßenbau Wendler
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Susanne Laudien

sla. Jork. Nach genau einjähriger Bauzeit wurde am Dienstag der 1.270 Meter lange Geh- und Radweg in der Straße Ostfeld entlang der Jorker Ortsumgehung eingeweiht. "Ein Vorzeigeprojekt, auch im Hinblick auf Klimaschutz und Mobilität", betonte Jorks Bürgermeister Matthias Riel, der mit Landrat Michael Roesberg und Thorben Wendler von Straßenbau Wendler in Neu Wulmstorf das weiß-rote Flatterband zur Eröffnung zerschnitt und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit dankte.

Fördergelder des Landes

Die Kosten von 650.000 Euro wurden zu 60 Prozent mit Fördergeldern des Landes Niedersachsen finanziert, den Rest steuerte die Gemeinde Jork zu. Ausgeführt wurde die Baumaßnahme von regionalen Unternehmen und mit Rücksicht auf die zeitgleiche Straßenerneuerung der Landstraße 140 in vier Abschnitten, um den Verkehr nicht zusätzlich zu belasten. Der Förderantrag wurde bereits 2016 gestellt. Nach zügiger Bewilligung sowie Zusage und Koordination vom Landkreis wurde am 1. Juni 2019 mit der Umsetzung begonnen.

"Schwierigkeiten bereitete lediglich der Kleiboden, so dass 9.000 Meter Geofließ als Unterbau verlegt werden mussten", berichtet Dipl.-Ing. Rita Pape vom Moisburger Ingenieurbüro Pape.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen