alt-text

++ A K T U E L L ++

Ab Ende 2023: S3 fährt nicht mehr nach Stade

Neubau begeistert alle! - Einweihung Feuerwehrgerätehaus in Beckdorf mit einem Tag der Offenen Tür

Ortsbrandmeister Renke Möker und sein Stellvertreter Sven Spierling (links) freuen sich über ihr neues Gebäude
8Bilder
  • Ortsbrandmeister Renke Möker und sein Stellvertreter Sven Spierling (links) freuen sich über ihr neues Gebäude
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Beckdorf. Endlich durfte in Beckdorf gefeiert werden - die Freiwillige Feuerwehr weihte ihr neu erbautes Gerätehaus mit der Bevölkerung ein. Mit einem Tag der Offenen Tür am Samstag, 2. Juni, luden die Kameraden und Kameradinnen auf das Gelände des Feuerwehrgerätehauses im Beckdorfer Gewerbegebiet am Steinkamp, um den interessierten Besuchern ihre neue Einsatzzentrale zu zeigen. Mit einer Ausstellung von Feuerwehrfahrzeugen aus Beckdorf, Apensen, Sauensiek und Harsefeld, zeigte die Freiwillige Feuerwehr ihr vielfältiges Einsatzgebiet.

"Wir sind stolz auf unser neues Gebäude", erzählten Renke Möker, Ortsbrandmeister von Beckdorf, und sein Stellvertreter Sven Spierling. Es sei ein himmelweiter Unterschied zwischen dem jetzigen Gerätehaus und dem vorherigen Lager. "Wir haben ein richtiges Profigebäude", freute sich die neue Feuerwehr-Führung. Genügend Platz für 37 aktive Mitglieder und einen großzügigen Schulungsraum für Übungsdienste, Sitzungen und alles theoretische, gibt das neue Gebäude her. "Wir sind voll und ganz zufrieden", erzählten die Beiden, "Was will man mehr".

Ganz begeistert von der hochmodernen Technik sind Andrea und Uwe Wingberg aus Apensen. Die ehemaligen Beckdorfer sind beeindruckt von den Leistungen der Feuerwehr und den unterschiedlichen Einsatzgebieten, wie Naturkatastrophen oder Unfälle. "Das ist sehr bemerkenswert, was alles bei einer Rettung gemacht wird", erzählte Andrea Wingberg. Viel Lob hatte das Ehepaar für die Freiwillige Feuerwehr: "Die Kameraden machen das alle freiwillig in ihrer Freizeit ohne wenn und aber". Auch gefalle es den Wingbergs, dass die Feuerwehr mit dem Tag der Offenen Tür den Bewohnern ihr Berufsfeld näher bringt. Zudem haben sie die lange Bauphase mitbekommen. "Es ist ein schöner großzügiger Bau geworden", so Uwe Wingberg.

Das helle und moderne Gerätehaus konnte von den Besuchern besichtigt werden und diente in der Halle mit Sitzgelegenheiten den feiernden. Getränke, Imbissbuden, eine Menge Kuchen und Eis von Eisbär in Apensen sorgten für das leibliche Wohl. Für den Spaßfaktor gab es eine Hüpfburg, einen "Hau den Lukas" und Spiele für Kinder.

Die offizielle Einweihungsfeier mit geladenen Gästen fand am Abend statt.

Autor:

Saskia Corleis

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.