Radfahren auf der Buxtehuder Bahnhofstraße wieder schneller erlaubt

tk. Buxtehude. Die Stadt hat die Verkehrsschilder, die auf der Bahnhofstraße das Radfahren auf dem Fußweg erlauben, abgebaut. Das heißt, dass Radler entweder die Straße oder den Radweg nutzen können. Mit Folgen für die Fußgänger und Radfahrer. Bislang galt für Radfahrer durch das Zeichen unter dem Fußwegschild, dass sie mit höchstens zehn Stundenkilometern auf dem Rad-Fußweg fahren durften. Jetzt ist es erlaubt dort schneller zu fahren.

Damit wird nur das gestattet, was ohnehin gängige Praxis war. Weil kaum ein Radfahrer auf der Straße fährt, sind ohnehin fast alle Pedalritter auf dem Fußweg unterwegs. Der war durch farblich andere Pflasterung früher als offizieller Radweg gekennzeichnet - und ist es jetzt wieder. Auch wenn mehr als zehn km/h erlaubt sind - "gegenseitige Rücksichtnahme ist natürlich trotzdem Trumpf", sagt Buxtehudes Verkehrsplaner Johannes Kleber.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.