Bürgerinitiative Hedendorf diskutiert neues Baurecht für Mega-Ställe

tk. Hedendorf. Die Bürgerinitiative Hedendorf (BI) die sich gegen den Bau von zwei Hähnchenmastställen wehrt, lädt am Dienstag, 14. Mai, um 19 Uhr in den VSV-Treffpunkt Hedendorf (neben dem Sportplatz) ein. Eine Thema wird unter anderem die Änderung in der Baugesetzgebung sein.
Die vom Bundestag beschlossene Neuregelung räumt Kommunen mehr Mitspracherecht bei der Planung von weiteren Mega-Mastställen ein. Ab besimmten Größenordnungen soll künftig ein Bebauungsplan notwendig sein. Ställe im Außenbereich sind damit kein Selbstläufer mehr.
Aber: Ob das für Hedendorf zutrifft, ist mehr als ungewiss. Grund: Für den Bau der beiden Ställe mit jeweils 39.8000 Tieren liegt eine Baugenehmigung vor. Das neue Baugesetzbuch gilt also nicht. Das würde nur dann greifen, wenn ein Gericht die Baugenehmigung aufheben würde. Gegen die Baugenehmigiung klagt derzeit ein Umweltverband. Der benachbarte Neukloster Forst sei ungenügend bei der Abwägung berücksichtigt worden. Die beiden Ställe, die neben zwei bereits bestehenden errichtet wurden, würden den ökologisch bedeutsamen Wald schädigen.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.