Bürgerbeteiligung hat begonnen
Mitreden über die Zukunft des Buxtehuder Bahnhofs

Der Schandfleck "Gammel-Bahnhof" wird verschwinden
  • Der Schandfleck "Gammel-Bahnhof" wird verschwinden
  • Foto: tk
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Der Buxtehuder Bahnhof und sein Umfeld werden sich in den kommenden Jahren komplett verändern. Gemeinsam werden die Bahn und die Hansestadt aus dem Schandfleck mit dem heruntergekommenen Empfangsgebäude ein Schmuckstück machen (das WOCHENBLATT berichtete). Bei diesem für Buxtehude wichtigen Projekt sollen sich alle Bürgerinnen und Bürger beteiligen können. Die Stadt ruft daher auf, sich mit Vorschlägen und Ideen einzubringen.

Bei dem Großprojekt geht es um weit mehr als "nur" um einen neuen oder komplett sanierten Bahnhof. Das gesamte Umfeld, einschließlich der südlichen Bahnhofstraße und des Gebäudes der Post, rücken in den Fokus. Das heißt auch: Die gesamten Verkehrsströme, auch die vielen Busse, und alle Parkplätze rund um den Bahnhof  werden einbezogen. Nicht ohne Grund steht "Masterplan Bahnhof" als Überschrift über diesem Vorhaben.

Fragen, die bei der Gesamtplanung auch thematisiert werden, betreffen die P&R-Plätze, die bei Weitem nicht ausreichen. Ebenso fehlen ausreichend viele Fahrradstellplätze. Dabei darf nicht vergessen werden, dass es ein politisches Ziel ist, die Menschen vom Umstieg vom Auto aufs Rad und öffentliche Verkehrsmittel zu überzeugen. Außerdem bietet der Masterplan die Möglichkeit, die Umgestaltung der Bahnhofstraße zumindest in einem Teilbereich in naher Zukunft anzupacken.

Wie groß und wie teuer das Gesamtpaket werden wird, steht noch nicht fest. Für die Umgestaltung des Bahnhofs stehen gesichert 2,7 Millionen Euro des Bundes zur Verfügung. Die Umgestaltung aller Flächen im städtischen Besitz wird von Buxtehude bezahlt. (tk). Und so funktioniert die Beteiligung: Seit dem 6. Mai können sich alle mit ihren Ideen, Wünschen und Hinweisen zum Bahnhofsumfeld einbringen. Eine Mail an bahnhof@stadt.buxtehude.de genügt. Schriftlich an die Hansestadt Buxtehude, FG 61, Bahnhofstraße 7, 21614 Buxtehude.

Die Anregungen werden zunächst gesammelt und am Montag, 31. Mai, um 18 Uhr im Rahmen einer digitalen Planungswerkstatt gebündelt vorgestellt. Die Anmeldung dafür muss online erfolgen (www.buxtehude.de/bahnhof). Dort findet sich ein Link zur Anmeldung.

Wichtiger Hinweis der Stadt: Betriebliche Fragen zum Bahn- oder Busbetrieb oder zu dessen Tarifstrukturen sind kein Bestandteil des Masterplans. So kann sich jeder einbringen

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen