Obdachlosigkeit wurde kurzfristig abgewendet - Ehepaar mit drei Kindern sucht dringend eine Wohnung in Buxtehude
Schnelle Hilfe für eine fünfköpfige Buxtehuder Familie in Not

Angelika Wilkens und André Grote im Bollweg, wo für die Familie kurzfristig eine Sozialwohnung gefunden wurde. Die Familie möchte zum Schutz ihrer Kinder nicht mit auf das Foto
  • Angelika Wilkens und André Grote im Bollweg, wo für die Familie kurzfristig eine Sozialwohnung gefunden wurde. Die Familie möchte zum Schutz ihrer Kinder nicht mit auf das Foto
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Susanne Laudien

sla. Buxtehude. Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit nahezu überall knapp. Für eine fünfköpfige Familie gestaltete sich die Wohnungssuche in Buxtehude jedoch zum Martyrium. Trotz monatelanger Suche fand das Ehepaar aus Indien mit ihren drei Kindern keine neue Wohnung und wurde zum 31. März obdachlos.
Angelika Wilkens, eine Freundin der Familie, wandte sich in der Notsituation an den ihr bekannten FDP-Ratsherren André Grote. Der wiederum setzte sich umgehend mit der Buxtehuder Stadtverwaltung in Verbindung, die unbürokratisch und innerhalb kürzester Zeit eine Drei-Zimmer-Wohnung im Bollweg organsierte. "Allerdings ist dies lediglich eine Übergangslösung, denn der Vertrag für das Notquartier läuft über drei Monate. Spätestens ab dann muss die Familie eine andere Wohnung gefunden haben", sagt Grote.
Was war passiert? Seit 13 Jahren lebte das Ehepaar mit seinen drei Kindern im Alter von 13, zwölf und sechs Jahren in einer Wohnung Buxtehude. Die Kinder gehen hier zur Schule und besuchen ortsansässige Vereine, die Eltern arbeiten vor Ort. Die Familie lebte in einer Wohnung und zahlte pünktlich ihre Miete. Selbst als sie ihr Badezimmer nicht mehr benutzen konnten, weil das Haus renoviert wurde, nahmen sie stillschweigend einen Notbehelf im Keller des Hauses in Kauf. Im Laufe der Jahre erhielt die Familie jedoch immer wieder Abmahnungen vom Vermieter zu ihrer Ansicht nach ungerechtfertigten Vorwürfen, schildert Angelika Wilkens die Situation. Sie sieht darin eine Schikane des Vermieters, um die Mieter loszuwerden. Letztlich kam er vor Gericht mit einer Räumungsklage durch. "Sie finden schon etwas Neues", beschwichtigte der Richter die Mieter. Angelika Wilkens unterstützte die Familie daraufhin bei der monatelangen Wohnungssuche, die jedoch erfolglos blieb. Zum 31. März hätte die Familie auf der Straße gestanden.
Dank Angelika Wilkens, André Grote und der Buxtehuder Stadtverwaltung wurde das vorübergehend abgewendet und die Familie in einer Sozialwohnung im Bollweg für drei Monate untergebracht. Die dringende Suche nach einer Dreieinhalb- bis Vier-Zimmer-Wohnung in Buxtehude geht daher weiter. Die Mietzahlung sei gesichert, bestätigt Wilkens. Sie hofft, dass sich bei ihr potentielle Vermieter melden, damit die Familie wieder dauerhaft eine Wohnung hat.• Kontakt: Awilkens@magenta.de.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
2 Bilder

10. Mai: die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
234 aktive Fälle: Weniger gab es zuletzt vor einem Monat

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Montag, 10. Mai, 234 aktive Fälle. Weniger verzeichnete der Landkreis zuletzt am 12. April (225). Der Inzidenzwert ist heute wieder leicht gesunken, von 68,0 am Sonntag auf 66,8 am Montag. Seit Ausbruch der Pandemie waren im Landkreis Harburg insgesamt 6.343 Menschen am Coronavirus erkrankt (+/-0), davon sind bislang 6.002 wieder genesen (+29). Die Zahl der Corona-Toten bleibt konstant bei 107. In den Kommunen bleiben die Inzidenzwerte weitgehend...

Politik

Diskussion um Endlagersuche geht weiter

(bim/nw). Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) mbH hat mit ihrem Zwischenbericht im September 2020 Teilgebiete ausgewiesen, die im Rahmen der Standortsuche für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle weiter betrachtet werden sollen. 54 Prozent des Bundesgebietes gelten als Teilgebiete. Wie berichtet, kommen auch Gebiete im Landkreis Harburg von der Geologie her infrage - aufgrund der Wirtsgesteine Salz, Ton und Granit. Das sind u.a. Otter-Todtshorn, Egestorf-Soderstorf,...

Sport
Vereinsvertreter mit Sponsoren, vor dem Punktspielbetrieb noch ohne Schläger (v. li.): Gerhard Bogda, Jens Kohnen, Tim Grandorff, Rita Schoop, Platzwart Erwin Kohnen und Bürgermeister Hans-Jürgen Steffens. Alle Personen auf dem Foto sind geimpft

MTV Moisburg
Tennis-Punktspielbetrieb jetzt ohne Kullerbälle

bim. Moisburg. Die Freude in der Tennisabteilung des MTV Moisburg ist riesig: Pünktlich vor dem Corona-bedingt auf Ende Mai verschobenen Punktspielbeginn sind zwei der vier Tennisplätze komplett saniert. Möglich wurde das durch die finanzielle Beteiligung des MTV, der Gemeinde und des Kreissportbundes. Von den vier Plätzen waren zwei im Laufe der Jahre derart abgesackt, dass es bis zu 30 Zentimeter Gefälle gab, berichtet Tennisabteilungsleiter Tim Grandorff. "Die Bälle kugelten in eine Ecke....

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen