Sind "dicke Pötte" nicht mehr sinnvoll?

tk. Hamburg. Den Befürwortern der geplanten Elbvertiefung dürfte diese Studie nicht passen: Die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) stellt in einer Studie die Wirtschaftlichkeit von immer größeren Containerschiffen in Frage. Kosteneinsparungen würden sich nicht druch größere Schiffe, sondern durch sparsamere Motoren ergeben.
Diese Studie wurde auf der Internationalen Hafenkonferenz, die jetzt in Hamburg stattfand, kontrovers diskutiert. Die größeren Schiffe, die dadurch immer mehr Tiefgang bekommen, sind ein Hauptargument für die Elbvertiefung.
Wann die Elbe vertieft wird, ist noch offen. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ist mit dem umstrittenen Großprojekt befasst.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.