Historische Gästeführung
Die Hexenprozesse in Buxtehude

Im 16. und 17. Jahrhundert wurden in Buxtehude 20 Frauen der Hexerei bezichtigt
  • Im 16. und 17. Jahrhundert wurden in Buxtehude 20 Frauen der Hexerei bezichtigt
  • Foto: Daniela Ponath Fotografie
  • hochgeladen von Susanne Böttcher

bo. Buxtehude. Besucher begeben sich in Buxtehude mit einem Gästeführer in die Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts, die mit den Hexenprozessen zu den dunkelsten Kapiteln der Stadtgeschichte gehört. Zwischen 1540 und 1644 wurden in der Estestadt 20 Frauen als Hexe oder Zauberin angeklagt. Von den anfänglichen Verdächtigungen über Anklage, Verhör und Folter bis zur Urteilsverkündigung und Hinrichtung erfahren Gäste bei dem Rundgang durch die Altstadt alles, was zur damaligen Zeit als gesundes Rechtsempfinden galt.

  • Fr., 21.06.; Treffpunkt um 17 Uhr am Rathaus Buxtehude, Breite Str. 2; Gebühr: 7 Euro (Kinder 2 Euro).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen