Themen-Stadtführung
Die Hexenprozesse in Buxtehude

Frauen kamen früher schnell in den Verruf, eine Zauberin oder Hexe zu sein.
  • Frauen kamen früher schnell in den Verruf, eine Zauberin oder Hexe zu sein.
  • Foto: Daniela Ponath Fotografie
  • hochgeladen von Susanne Böttcher

gästeführung bo. Buxtehude. In die Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts führt der Stadtrundgang am Mittwoch, 7. August, in Buxtehude. Aufgerollt wird ein dunkles Kapitel der Stadtgeschichte: Es geht um die Hexenprozesse. Zwischen 1540 und 1644 wurden in Buxtehude 20 Frauen als Hexe oder Zauberin angeklagt. Von der Anklage über Verhör und Folter bis zur Urteilsverkündung und Hinrichtung erfahren Besucher, was zu jener Zeit als normales Rechtsempfinden galt.

  • Mi., 07.08., Treffpunkt um 18 Uhr am Rathaus Buxtehude, Breite Str. 2; Gebühr: 7 Euro (Kinder 2 Euro).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.